Show Less

Wahrheitspflicht und Kooperationsmaxime im Zivilprozess in Deutschland, Japan und China

Series:

Zhong Ren

Die Arbeit konzentriert sich auf eine rechtsvergleichende Untersuchung über Wahrheitspflicht und Kooperationsmaxime im Zivilprozess. Die beiden Fragestellungen sind gerade die wichtigsten Themen für die Strukturreform des Zivilprozessrechts auf dem chinesischen Festland. Aus der Diskussion der Wahrheitspflicht und dem Scheitern ihrer Rezeption in Japan und Taiwan konnten insgesamt vier Voraussetzungen für ihre Einführung ausgewertet werden. Darüber hinaus werden Vorschläge für die künftige Gesetzgebung der Wahrheitspflicht gleichfalls unterbreitet.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis .................................................................................. 13 Literaturverzeichnis ........................................................................................ 15 Einleitung ........................................................................................................ 23 Kapitel 1. Die Wahrheitspflicht im deutschen Recht .................................... 29 § 1. Allgemeines ............................................................................................. 29 I. Der Terminus „Wahrheitspflicht“ ..................................................... 29 II. Abgrenzung der Geschichte der Wahrheitspflicht im Zivilprozess .................................................................................. 30 § 2. Historischer Hintergrund ........................................................................ 32 I. Einführung der Verhandlungsmaxime im deutschen Zivilprozess ...................................................................... 32 II. Erörterung der Wahrheitspflicht vor der Novelle von 1933 ............. 35 III. Zwischenfazit .................................................................................... 38 1. Der Wahrheitsbegriff in der christlichen Theologie .................... 38 2. Wahrheit in der Philosophie ......................................................... 40 3. Standpunkte von Befürwortern und Gegnern der Wahrheitspflicht ..................................................................... 42 § 3. Die Wahrheitspflicht in heutiger Zeit ...................................................... 44 I. Bedeutung ......................................................................................... 44 1. Vollständigkeitspflicht neben der Wahrheitspflicht? ................... 44 2. Rechtsausführung neben den Tatsachen? ..................................... 45 II. Sachlicher, zeitlicher und persönlicher Geltungsbereich ................. 46 III. Grenzen der Wahrheitspflicht ........................................................... 46 1. Vereinbarkeit mit § 307 ZPO ........................................................ 50 2. Vereinbarkeit mit §§ 138 Abs. 3, 288 ZPO ................................... 51 3. Vereinbarkeit mit § 290 ZPO ........................................................ 56 4. Vereinbarkeit mit § 331 ZPO ........................................................ 57 5. Vereinbarkeit mit § 138 Abs. 4 ZPO ............................................ 57 6. Vereinbarkeit mit der Beweislast .................................................. 59 7. Über die Grenzen der Wahrheitspflicht ....................................... 62 IV. Wahrheitspflicht oder Wahrheitslast? ............................................... 64 § 4. Zusammenfassung ................................................................................... 66 10 Kapitel 2. Die Kooperationsmaxime im deutschen Recht ............................ 71 § 1. Entwicklungsgeschichte der Kooperationsmaxime ................................ 71 I. Bedeutung und Gegenstand .............................................................. 71 II. Kritiken an der Verhandlungsmaxime .............................................. 73 1. Kritiken an der Vorstellung der Verhandlungsmaxime ............... 73 2. Streit über den wesentlichen Inhalt des Zivilprozesses ............... 74 3. Streit über den Zweck des Zivilprozesses .................................... 76 4. Streit über Fehlurteile im Zivilprozess ......................................... 80 § 2. Die Kooperationsmaxime im Zivilprozessrecht ..................................... 80 I. Kritiken am Begriff .......................................................................... 81 II. Kritik der Argumente ....................................................................... 81 1....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.