Show Less

Europäisches Tarifrecht?

Zum Verhältnis von Grundfreiheiten und Grundrechten im Hinblick auf nationale Sachverhalte mit Tarifbezug

Series:

Maximilian Federhofer

Der Europäischen Union ist es untersagt, eigene Regelungen zum Koalitions- und Streikrecht zu erlassen. Dennoch kann sich der nationale Tarifvertrag den Einflüssen der Grundfreiheiten nicht entziehen. Außerdem etabliert Art. 28 GRC erstmals ein eigenes Unionsgrundrecht auf Kollektivverhandlungen und Kollektivmaßnahmen und schließt ein Defizit im tarifrechtlichen Grundrechtsschutz. Diese Arbeit untersucht die aus Art. 28 GRC resultierenden Herausforderungen im nationalen Tarifrecht. Ausgehend vom bisherigen Ansatz zum Ausgleich von Grundfreiheiten und Grundrechten im Rahmen nationaler Sachverhalte mit Tarifbezug werden Lösungsvorschläge zu einem kompetenzgerechten Ausgleich der widerstreitenden Interessen unterbreitet. Dabei wird auch die Bedeutung der EMRK für das Koalitions- und Streikrecht in den Blick genommen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorwort................................................................................................................. V Abkürzungsverzeichnis ................................................................................... XVII 1 Einführung ....................................................................................................... 1 1.1 Problemstellung ........................................................................ 2 1.2 Vorgehensweise und Zielsetzung ............................................. 3 2 Tarif- und Arbeitskampfrecht als mitgliedstaatliche Aufgabe? ...................... 5 2.1 Überschaubarer Bestand europäischer Kollektivarbeitsrechtsnormen ................................................... 5 2.2 Acquis communautaire als Essenz des Tarifrechts der einzelnen Mitgliedstaaten? ....................................................... 5 2.2.1 Gravierende Unterschiede in den einzelstaatlichen Tarifrechtsordnungen ................................................................ 5 2.2.2 Begriffsbestimmung „Europäisches Tarifrecht“ ...................... 7 2.3 Lange Tradition des Regelungsausschlusses im Unionsrecht ............................................................................... 7 2.4 Keine unionsrechtliche Abschottung des Tarifrechts ............... 9 3 Garantie der Koalitionsfreiheit und Tarifautonomie im Unionsrecht ........... 11 3.1 Koalitionsgarantie als gemeinsamer Nenner in den Mitgliedstaaten ........................................................................ 11 3.2 Charta der Grundrechte der EU als verbindlicher Grundrechtskatalog ................................................................. 12 3.2.1 Notwendigkeit eines transnationalen Schutzsystems als Ausgangspunkt ........................................................................ 12 3.2.2 Rolle der Grundrechte des Grundgesetzes .............................. 12 3.2.2.1 Kein Rückgriff auf nationale Grundrechte ............................. 12 3.2.2.2 Solange I-Entscheidung .......................................................... 13 3.2.2.3 Solange II-Entscheidung ......................................................... 13 3.2.2.4 Maastricht-Entscheidung ........................................................ 14 3.2.2.5 Bananenmarktentscheidung .................................................... 14 3.2.2.6 Abschließende Beurteilung ..................................................... 15 VIII Inhaltsverzeichnis 3.2.3 Recht auf Kollektivverhandlungen und Kollektivmaßnahmen .............................................................. 17 3.2.3.1 Art. 28 GRC als europäische Koalitions- und Streikgarantie .......................................................................... 17 3.2.3.2 Grundrechtsverpflichtete von Art. 28 GRC ............................ 17 3.2.3.2.1 Verpflichtung der Europäischen Union durch Art. 28 GRC ........................................................................................ 17 3.2.3.2.1.1 Verstoß gegen Art. 153 Abs. 5 AEUV ................................... 17 3.2.3.2.1.2 Zusammenspiel zwischen Art. 153 Abs. 5 AEUV und Art. 28 GRC ............................................................................ 19 3.2.3.2.2 Verpflichtung der Mitgliedstaaten durch Art. 28 GRC .......... 19 3.2.3.2.2.1 Fallgruppen zur unionsrechtlichen Bindung der Mitgliedstaaten ........................................................................ 19 3.2.3.2.2.2 Anwendbarkeit bei Durchführung des Unionsrechts ............. 20 3.2.3.2.2.3 Anwendbarkeit im Rahmen der Beeinträchtigung von Grundfreiheiten ....................................................................... 20 3.2.3.2.3 Umfang der Bindung für Privatrechtssubjekte ....................... 21 3.2.3.2.3.1 Gleichlauf mit den...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.