Show Less

Die Wirksamkeit von Beratungsverträgen zwischen der Aktiengesellschaft und einer dem Aufsichtsratsmitglied nahe stehenden Person

Series:

Christian Eberlein

Beratungsverträge mit dem Aufsichtsrat nahe stehenden Personen, insbesondere Beratungsgesellschaften, sind praktisch überaus bedeutsam, rechtlich indessen heikel. Gegenstand des Vertrages dürfen nur Tätigkeiten sein, die nicht bereits durch die Aufsichtsratsvergütung gem. § 113 AktG abgegolten sind. Zudem kann ein lukrativer Beratungsvertrag vom Vorstand zur Sicherung einer wohlwollenden Überwachung missbraucht werden. Der Bundesgerichtshof und die herrschende Literatur stellen an die Wirksamkeit solcher Verträge daher kaum einzuhaltende Ansprüche. Diese Arbeit kommt indes zu dem Ergebnis, dass nach der Ausgestaltung des Aufsichtsratsamtes im AktG und unter Corporate Governance Aspekten Beratungsverträge mit Beratungsgesellschaften des Aufsichtsrates in weit größerem Maße zulässig sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester 2012/13 vom Fachbereich Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg als Dissertation angenommen. Rechtsprechung und Literatur sind bis einschließlich September 2012 berücksichtigt. Mein besonderer Dank gilt meinem Doktorvater Herrn Prof. Dr. Jan Schürn- brand nicht nur für die lehrreiche und angenehme Zeit an seinem Lehrstuhl son- dern auch dafür, dass er für meine Fragen und Probleme bezüglich der vorlie- genden Arbeit jederzeit ein offenes Ohr hatte, mir aber gleichzeitig genügend Raum für eigenes Arbeiten einräumte. Herrn Prof. Dr. Robert Freitag danke ich für die zügige Erstellung des Zweitgutachtens. Zudem möchte ich mich bei Matthias Breidenstein, Jörg Hahn, Peter Lang und André Weiß für die wertvolle Arbeit des Korrekturlesens bedanken. Schließ- lich bedanke ich mich bei Carolin Hack, ohne deren liebevolle und geduldige Unterstützung diese Arbeit nicht möglich gewesen wäre. Der größte Dank gebührt aber meinen Eltern, die mir bei dieser Arbeit und auf meinem bisherigen Werdegang jede mögliche Unterstützung haben zukommen lassen. Ihnen ist die Arbeit daher gewidmet. Erlangen, im Februar 2013 Christian Eberlein

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.