Show Less

Die Beschränkung kommunalen Planungsermessens durch gemeindliche Planungspflichten bei der Bauleitplanung

Series:

René Schmidt

Die verfassungsrechtliche Garantie der kommunalen Selbstverwaltung in Art. 28 Abs. 2 Satz 1 GG umfasst neben dem Recht der Gemeinden zur eigenständigen Bauleitplanung grundsätzlich auch das Recht von einer Bauleitplanung abzusehen. Der Autor untersucht, in welchen Konstellationen eine Gemeinde abweichend hiervon zu einer Bauleitplanung verpflichtet sein kann und wie diese Planungspflichten dogmatisch einzuordnen sind. Hierzu analysiert er verschiedene Normen des Baugesetzbuches auf die Frage hin, ob und unter welchen Voraussetzungen diese eine Erstplanungs- oder Anpassungspflicht für eine Gemeinde begründen können. Anlass für die Untersuchung gaben die Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts zum Designer-Outlet-Center Zweibrücken sowie zum Gewerbepark Mülheim-Kärlich.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung ............................................................................................................ 15 A. Gegenstand der Untersuchung......................................................................... 15 B. Begriffsbestimmungen ..................................................................................... 17 C. Gang der Darstellung ....................................................................................... 18 1. Kapitel: Grundlagen und Funktionen der Bauleitplanung ....................... 19 A. Planung und Plan ............................................................................................. 19 B. Abgrenzung des Städtebaurechts zur Raumordnung und zur räumlichen Fachplanung ........................................................................... 20 C. Stellung der Bauleitplanung im Städtebaurecht .............................................. 23 D. Funktionen der Bauleitplanung ....................................................................... 24 I. Ordnungs- und Entwicklungsfunktion ........................................................... 25 1. Inhalt der Ordnungsfunktion ....................................................................... 27 2. Inhalt der Entwicklungsfunktion ................................................................. 28 II. Planmäßigkeitsprinzip ................................................................................... 29 III. Koordinations- und Integrationsfunktion .................................................... 30 IV. Determinierungs- und Programmierungsfunktion ...................................... 31 V. Programmausführungsfunktion .................................................................... 31 VI. Weitere Funktionen der Bauleitplanung...................................................... 32 E. Bauleitpläne als zentrale Instrumente der Bauleitplanung .............................. 33 2. Kapitel: Das kommunale Planungsermessen bei der Bauleitplanung und seine rechtlichen Schranken ...................................................................... 37 A. Die Selbstverwaltungsgarantie des Art. 28 Abs. 2 Satz 1 GG ........................ 37 B. Der Unterschied zwischen Planungs- und Verwaltungsermessen .................. 41 C. Inhalt und Umfang des kommunalen Planungsermessens .............................. 45 D. Schranken des kommunalen Planungsermessens bei der Bauleitplanung ...... 48 I. Die Planerforderlichkeit (§ 1 Abs. 3 Satz 1 BauGB) ..................................... 49 1. Verbotswirkung des § 1 Abs. 3 Satz 1 BauGB ........................................... 50 2. Ergebnis ....................................................................................................... 53 II. Die Anpassungspflicht an die Ziele der Raumordnung (§ 1 Abs. 4 BauGB) ...................................................................................... 53 III. Das interkommunale Abstimmungsgebot (§ 2 Abs. 2 Satz 1 BauGB) ....... 57 IV. Zwischenergebnis ........................................................................................ 63 8 3. Kapitel: Kommunale Planungspflichten ...................................................... 65 A. Beschreibung der Entwicklung in der Rechtsprechung des BVerwG zur Annahme einer Planungspflicht ................................................................ 66 I. Planungserfordernis bei Vorhaben im Außenbereich (§ 35 BauGB) ............ 66 1. Planungserfordernis als öffentlicher Belang i.S.v. § 35 Abs. 3 Satz 1 BauGB ......................................................................................................... 67 a) Entwicklung der Rechtsprechung ............................................................. 67...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.