Show Less

Strafrechtliche Gesetzlichkeit als Prinzip?

Eine Untersuchung über das Spannungsverhältnis zwischen positivrechtlichen und erkenntnistheoretischen Grundlagen strafrechtlicher Gesetzlichkeit

Series:

Damir Böhm

«Freiheit bedeutet, von nichts anderem abhängig zu sein als von den Gesetzen.» Dieser Satz Voltaires ist Leitgedanke dieser Untersuchung über historische und aktuelle Schwierigkeiten bei der Umsetzung des strafrechtlichen Gesetzlichkeitsprinzips. Das strafrechtliche Gesetzlichkeitsprinzip ist verfassungsrechtlich in Art. 103 Abs. 2 GG verankert. Es beinhaltet Gebote und Verbote an den Gesetzgeber und den Gesetzesanwender, um die Freiheit der Bürgerinnen und Bürger zu wahren. Diese althergebrachten Grundsätze stoßen aktuell mehr denn je an Grenzen: Gesellschaftliche Konflikte, politisch motivierte Gesetzgebungen und supranationale Konstellationen führen zu einer Relativierung dieses verfassungsrechtlichen Grundsatzes. Daher müssen sich insbesondere alle Rechtsanwender immer wieder die Frage nach der Bedeutung und dem Kern strafrechtlicher Gesetzlichkeit stellen. Kann zudem dieser Grundsatz erkenntnistheoretisch als absolut geltendes Prinzip gedacht und in der Strafrechtspraxis umgesetzt werden? Neben der Darstellung der Konfliktsituationen soll diese Arbeit einen eigenen Lösungsansatz liefern, um strafrechtliche Gesetzlichkeit konsequent als Prinzip umzusetzen. Hierfür wird die Bedeutung des strafrechtlichen Gesetzlichkeitsprinzips etymologisch, historisch und philosophisch untersucht. Die Arbeit verbindet schließlich die verschiedenen Untersuchungsansätze und arbeitet neue Erkenntnisse und Handhabungsmöglichkeiten zwischen praktischen Bedürfnissen und absoluten Grundsätzen heraus.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Ahrens, Jörn Rechtswissenschaft als Anthropotechnik: Bioethik und Menschenwürde KritV 2006, S. 368 - 383 zitiert: Ahrens, KritV 2006 Ahrens, Jörn Rechtswissenschaft als Anthropotechnik: Bioethik und Menschenwürde KritV 2006, S. 368 - 383 zitiert: Ahrens, KritV 2006 Albrecht, Peter- Alexis Das nach-präventive Strafrecht: Abschied vom Recht in: Institut für Kriminalwissenschaften und Rechts- philosophie, Frankfurt a. M. 2007, S. 3 - 26 zitiert: Albrecht in: Jenseits des rechtsstaatlichen Straf- rechts Albrecht, Peter- Alexis Die vergessene Freiheit Berlin 2003 zitiert: Albrecht, Freiheit Alder, Markus B. Die Strafzumessungsrichtlinien der USA in ihrem Kon- text mit dem Plea Bargaining Dissertation, Universität Bern, 2001, Frankfurt a.M. 2001 zitiert: Alder, Strafzumessungsrichtlinien Alwart, Heiner Feuerbach heute: Gesetzlichkeitsgrundsatz und proto- strafrechtliches Programm ergänzen einander! in: ARSP Beiheft 87, IVR Tagung Jena 15. und 16. März 2002, Stuttgart 2003, S. 124 - 133 zitiert: Alwart, ARSP 2002 Beiheft 87 288 Ambos, Kai Art. 7 EMRK, Common Law und die Mauerschützen KritV 2003, S. 31 - 43 zitiert: Ambos, KritV 2003 Amelung, Knut Erweitern allgemeine Rechtsfertigungsgründe, insbe- sondere § 34 StGB, hoheitliche Eingriffsbefugnisse des Staates? NJW 1977, S. 833 - 840 zitiert: Amelung, NJW 1977 Amelung, Knut Strafrechtswissenschaft und Strafgesetzgebung in: ZStW 92 (1980), S. 19 - 72 zitiert: Amelung, ZStW 92 (1980) Anschütz, Gerhard Die Verfassung des Deutschen Reichs vom 11. August 1919: ein Kommentar für Wissenschaft und Praxis 14. Auflage, Berlin 1933 Neudruck: Bad Homburg, 1968 zitiert: Anschütz, Verfassung Aristoteles Nikomachische Ethik Stuttgart 2004 zitiert: Aristoteles,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.