Show Less

Wissenstransfer durch Deutsch als Fremdsprache

Eine internationale Perspektive

Series:

Edited By Anna Lewandowska and Matthias Ballod

Warum lernen Ausländer heute Deutsch? Mit welchen Lernbedingungen sind sie konfrontiert? Welche Standards können sie in ihrer Ausbildung und von der Ausbildung ihrer Lehrkräfte erwarten? Diesen Fragen widmet sich der vorliegende Band aus international vergleichender Perspektive. Sprachlich-kommunikative Kompetenzen sind dabei als Generalschlüssel für den Wissenstransfer zu begreifen: Sprachlicher und fachlicher Wissenstransfer sind zwei gleichrangige Anforderungen bei Zugang, Erwerb und Vermittlung von Wissen, und zwar ganz besonders in verschiedenen interkulturellen Kontexten. Die Beiträge werfen einen Blick auf Bedingungen, Formen und Probleme von DaF-Unterricht und Deutschlehrerausbildung und diskutieren Reformvorschläge. Der Band setzt die verschiedenen Spielarten des Wissenstransfers in eine Beziehung zum Deutschlernen und verankert damit das Thema Wissenstransfer als einen eigenständigen Aspekt in Deutsch als Fremdsprache.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Germanistische Hochschuldidaktik als Teilaspekt von DaF. Wie viel Praxis macht die Theorie überflüssig?

Extract

Stojan Bračič (Ljubljana, Slowenien) 1 Einleitung Deutsch als Fremdsprache ist ein vielseitiges Tätigkeitsfeld. Die hier entwickelte Fragestellung betrifft einen Aspekt davon: Im Rahmen der inländischen Germa- nistik wird in den Mutterländern (Deutschland, Österreich, die Schweiz) darüber diskutiert, was man für die Förderung der deutschen Sprache weltweit unterneh- men kann. Das ist eine primäre, eine zentrale Metaebene, von der aus für die Entwicklung des Faches Sorge getragen wird. Es geht um eine Verantwortung, ja eine Schirmherrschaft, die weltweit koordinierende Impulse für die Pflege des Deutschen als Nichtmuttersprache zu geben versucht. Weitere Fragen werden relevant wie z.B.: Wie wird Deutsch im Ausland in der Grundschule unterrich- tet? Wann kann man mit dem Deutschlernen beginnen, vielleicht schon im Kin- dergarten? Gibt es in Europa noch Schulen (etwa in Grenzregionen mit Rück- sicht auf Nachbarschaftsbeziehungen), wo Deutsch als erste Fremdsprache un- terrichtet wird? Wie wird Deutsch Immigranten in Deutschland beigebracht? Man widmet sich auch wissenschaftlichen Aktivitäten: Kontrastive Gram- matiken, kontrastive Studien und Wörterbücher werden abgefasst. Ein Segment scheint jedoch immer etwas ‚unterernährt‘ zu sein, und zwar die germanistische Hochschuldidaktik, mit der zentralen Fragestellung, wie kann/muss man das ein- schlägige Wissen auf universitärer Ebene den künftigen Deutschlehrern oder an- ders profilierten Hochschulgermanisten vermitteln.1 Die Frage ist von Belang, weil es sich um Berufe handelt, in denen Menschen als Multiplikatoren wirken und ihre positiven oder negativen Erfahrungen als Germanisten jahre-, ja manchmal jahrzehntelang an sehr viele verschiedene Zielgruppen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.