Show Less

Ideen und Realitäten von Universitäten

Edited By Marc Fabian Buck and Marcel Kabaum

Dieser Band versammelt aktuelle Bestandsaufnahmen, historische Befunde und Kontroversen zu Universitäten und anderen higher education institutions (HEIs). Dabei wird nicht die Differenz zwischen einer Idee und deren gern konträr dargestellter Realität thematisiert – oder gar bedauert. Ideen und Realitäten steht vielmehr für die zeitliche und räumliche Diversität eines systematisch vergleichbaren Konzeptes.
Die Beiträge betrachten die jeweils spezifische Ausformung aus nationaler, kritisch-funktionaler bzw. ideengeschichtlicher Perspektive sowie ihre Funktionen, ihre (narrative) Idee oder die Kritik an Hochschulen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Marcelo Caruso: „Universidad para el pueblo“ . Politisierung lateinamerikanischer Akademikerim langen 20. Jahrhundert

Extract

Marcelo Caruso „Universidad para el pueblo“. Politisierung lateinamerikanischer Akademiker im langen 20. Jahrhundert Eine der faszinierendsten Fragen der Bildungssoziologie der Moderne betrifft die Frage nach der Ausdifferenzierung von gesellschaftlichen Bereichen und nach der daraus entstandenen Autonomie und Eigenlogik sozialer Prakti- ken. Es ist in der Tat erstaunlich, wie eifrig deutschsprachige Intellektuelle von Max Weber bis zu Niklas Luhmann sich differenzierungstheoretisch profiliert haben.1 Es handelt sich zweifelsohne um eine Problemstellung von großer Tragweite und analytischer Schärfe. Die Beschreibung moderner Gesellschaften als das Produkt eines wie auch immer konzipierten Differen- zierungsprozesses ist deshalb stilbildend für die internationale Soziologie, für die Gesellschaftstheorie und die historisch argumentierende Bildungsfor- schung. Die Frage nach Differenzierungen – so ein vor Jahren von Ulrich Beck vorgetragener Einwand – haben jedoch den Blick auf die weiterhin bestehen- den Verbindungen und Beziehungen zwischen den ausdifferenzierten Teilen auf gewisse Weise verstellt.2 Im Folgenden möchte ich die Entwicklung la- teinamerikanischer öffentlicher Universitäten im 20. Jahrhundert als die Geschichte eines besonderen Verhältnisses zwischen Universität und Politik, sei dieses als Wertsphäre oder als Funktionssystem konzipiert, darstellen. 1 Vgl. Robert Stölner, Erziehung als Wertsphäre: Eine Institutionenanalyse nach Max Weber (Bielefeld: transcript, 2009); André Kieserling, „Drei Vorbehalte gegen ‚Funkti- onssysteme‘“, Zeitschrift für Soziologie 34, 6 (2005): 433–36. 2 Vgl. Ulrich Beck, Die Erfindung des Politischen: Zu einer Theorie reflexiver Moderni- sierung (Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1993), 9–11. 35 Marcelo Caruso Meine These lautet: Seit den einschneidenden Ereignissen der 1918 aus- gelösten Bewegung der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.