Show Less

Werte und Bürgerschaftliches Engagement – Perspektiven für Familie und Religion

Eine vergleichende Studie zu familiären und religiösen Werten sozial engagierter Bürger in der Bundesrepublik Deutschland und Tschechien

Michaela Möllers

Die Globalisierung bietet Chancen, lässt aber zuweilen den Einzelnen und die Gesellschaft als Ganzes tief verunsichert zurück. Offensichtlich gibt es eine Diskrepanz zwischen innerem Werteverständnis und Alltagserleben, nicht zuletzt für die jungen Generationen. Werte müssen gelernt, gelebt und überliefert werden. Das freiwillige Engagement im sozialen Bereich könnte sich als ein solcher Träger von gelebten Werten erweisen. Die international angelegte Studie vergleicht zum ersten Mal ausführlich die Wertemuster von sozial engagierten Menschen mit denen der Durchschnittsbevölkerung. Die Autorin weist ein kulturübergreifendes Wertemuster nach und belegt empirisch, dass sich das Engagement im sozialen Bereich als ein Milieu auszeichnet, in dem echte Wertevermittlung und echter Werterhalt gefördert werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

12 Anhang

Extract

345 Abkürzungen ADRA Adventist Development and Relief Agency CDU Christlich Demokratische Union ESS European Social Survey EVS European Value Study EWS Europäische Wertestudie (=European Value Study) ISSP International Social Survey Programme NSD Norwegian Social Science Data Services PQV Portrait Value Questionnaire SOÚ Sociologický ústav AV ČR [Soziologisches Institut der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik] SVS Schwartz Value Survey WVS World Values Survey 347 Literatur-und Quellenverzeichnis Allen, Ann Taylor (2008): Religion und Geschlecht. Ein historiographischer Überblick zur neueren deutschen Geschichte. In: Hagemann, Karen/ Qua- taert, Jean H. (Hrsg.): Geschichte und Geschlechter. Revisionen der neu- eren deutschen Geschichte. Frankfurt/New York, S. 205-226. Anheier, Helmut K./ Toepler, Stefan (2002): Bürgerschaftliches Engagement in Europa. Überblick und gesellschaftspolitische Einordnung. In: Aus Politik und Zeitgeschichte B9/ 2002, S. 31-38. Beck, Ulrich (1986): Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt. Beck, Ulrich (2001): Das Zeitalter des eigenen Lebens. Individualisierung als „paradoxe Sozialstruktur“ und andere offene Fragen. In: Aus Politik und Zeitgeschichte B 29/2001, S. 3-6. Becker, Penny E./ Dhingra, Pawan H. (2001): Religious Involvement and Vol- unteering: Implications for Civil Society. In: Sociology of Religion, Vol. 62, S. 315-335. Beher, Karin/ Liebig, Reinhard/ Rauschenbach, Thomas (2002): Das Ehrenamt in empirischen Studien – ein sekundäranalytischer Vergleich (= Schriften- reihe des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend; Bd. 163), hrsg. von Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, 3. unveränderte Aufl., Stuttgart/Berlin/Köln. Boehnke, Klaus (2004): Werden unsere Kinder wie wir? Intergenerationale Wertetransmission und gesellschaftlicher Wandel – zwei unverbundene soziologische Konzepte....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.