Show Less

Das türkische Konzernrecht im Lichte des schweizerischen und deutschen Rechts

Series:

Gökmen Gündogdu

Die Arbeit befasst sich mit dem türkischen Konzernrecht gemäß dem neuen Türkischen Handelsgesetzbuch von 2011, dessen Ausgestaltung hauptsächlich vom deutschen Konzernrecht inspiriert wurde. Dabei wird diese neue Rechtsmaterie rechtsvergleichend dem deutschen, welches das Konzernrecht als ein Haftungsrecht ausgestaltet hat, und dem schweizerischen Konzernrecht gegenübergestellt. Berücksichtigt sind ferner relevante Theorien aus ausgewählten EU-Mitgliedstaaten, sowie die allgemeine europäische Entwicklung. Die Arbeit behandelt grundsätzlich die gesellschaftsrechtlichen Aspekte des Konzerns, nimmt jedoch bei Bedarf auch auf andere Rechtsgebiete Bezug.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

2. Kapitel: Das schweizerische, deutsche und europäische Konzernrecht im Überblick

Extract

I. Konzernrecht in der Schweiz im Überblick 91 2. Kapitel: Das schweizerische, deutsche und eu- ropäische Konzernrecht im Überblick I. Konzernrecht in der Schweiz im Überblick 1. Einleitung Aus der Sicht der Schweiz sind Konzerne und multinationale Unternehmen ausserordentlich wichtig.134 Die Schweiz ist nicht nur das Heimatland von Konzernmüttern, sondern es sind auch eine grosse Anzahl von Töchtern ausländischer Multis vorhanden.135 In den letzten Jahren haben jährlich meh- rere Hundert Gesellschaften ihren Sitz vom Ausland in die Schweiz verlegt und zahlreiche Gesellschaften von multinationalen Konzernen wurden in der Schweiz gegründet.136 Die Schweizer Konzerne erwirtschaften zusammen mit den in der Schweiz ansässigen Betrieben von ausländischen Firmen schätzungsweise ein Drittel des schweizerischen Bruttoinlandsprodukts.137 Gleichermassen entfällt ein Drittel der gesamten schweizerischen Exporte auf konzerninterne Lieferun- gen und Leistungen.138 2. Rechtslage Die Schweiz hat kein Konzernrecht als formelles Rechtsgebiet. Daraus ergibt sich die Frage, ob ein besonderes Konzernrecht nötig ist. Das Prob- lem, welches die Erforderlichkeit der Schaffung eines formellen und umfas- senden Konzernrechts betrifft, basiert auf einer anderen Frage, und zwar, ob die konzernrechtlichen Probleme mit den allgemeinen Rechtsmitteln des Gesellschaftsrechts gelöst werden können. Nach einer Ansicht ist es unmög- 134 NOBEL, Konzern, S. 333; HEIZ, S. 7. 135 NOBEL, Konzern, S. 333. 136 SWISS HOLDINGS, S. 6. 137 SWISS HOLDINGS, S. 11. 138 SWISS HOLDINGS, S. 13. 54 55 56 92 2. Kapitel: Das schweizerische, deutsche und europäische Konzernrecht lich, jede konzernrechtliche Frage mit den allgemeinen Gesellschaftsrechts-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.