Show Less

Raum und Realismus

Hugo van der Goes’ Bildproduktion als Erkenntnisprozess

Susanne Franke

Diese Arbeit diskutiert die religiösen und bildästhetischen Funktionen und Vorstellungen, die Hugo van der Goes beim Akt des Malens beschäftigten. Im Spiegel seiner Zeit und eines seiner Aufträge, des monumentalen Triptychons für den Leiter der Medici-Filiale in Brügge, Tommaso Portinari, lässt sich eine künstlerische Entwicklung ablesen, die zeigt, welchen bedeutsamen Stellenwert mimetische Malerei für die Sinn- und Gottsuche des frühneuzeitlichen Individuums hatte.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung 9 Abschnitt I Das Monforte-Retabel: Hugo van der Goes’ „sakramentaler Realismus“ einer „Anbetung des Kindes“ 1. Von der Königsanbetung der „Perle von Brabant“ zu der des Monforte-Retabels: die Raumkonstruktion als ein Prozess der Fokussierung 23 1. Genese und Form: die Raumkonstruktion der Anbetungsszene der „Perle von Brabant“ 24 2. Genese und Form: die Raumkonstruktion des Monforte-Retabels 30 3. Das Reflektieren über die Möglichkeiten des Erzählens in beiden Fassungen 32 4. Ein kurzes Zwischenfazit 36 2. ... weitere Folgeerscheinungen, Hilfsmittel … 1. Figuren, Gesten und Gefäße: zusammengezogen, verschoben und wiederholt 37 2. Der Trick mit der doppelten Lichtquelle 55 3. Die Formel für das Material. Rezeptionsästhetische Überlegungen zur Maltechnik des Hugo van der Goes 63 3. … und die Folgen: Präsenz und Repräsentanz – das auf- gehobene Verhältnis zwischen fiktivem und realem Raum 70 1. Der Raum des Rahmens diesmal als Ausgangspunkt 71 2. Führt die Fokussierung des Raums zur Auflösung der Bildgrenze? 73 3. Der Stein im Vordergrund des Monforte-Retabels als neue Form des „sakramentalen Realismus“ 74 4. Die Gabe im und vor dem Bild und der Stifter im Gebet 78 6 4. Raum und Performanz in der „Anbetung der Könige vor dem Stall im Hügel“ als Bestätigung der Bildsprache des Monforte-Retabels 1. Die „Anbetung der Könige vor dem Stall im Hügel“: Früh- oder Spätwerk? 82 2. Anleitende Performanz und Bildgrenze nun in reflexiver Distanz 85 3. Der entwicklungstechnische Zusammenhang des Monforte-Retabels und der „Anbetung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.