Show Less

Die Befreiung vom übernahmerechtlichen Pflichtangebot in der Reformdiskussion

Series:

Lisa Ames

Wer die Kontrolle über eine Gesellschaft, deren Aktien zum Handel an einem organisierten Markt zugelassen sind, durch Halten von mindestens dreißig Prozent der Stimmrechte erlangt hat, ist nach den Regelungen des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) verpflichtet, den Aktionären ein Pflichtangebot zu unterbreiten. Von der Angebotspflicht bestehen zahlreiche, für die Rechtspraxis relevante Ausnahmen und Befreiungsmöglichkeiten, mit denen sich diese Arbeit auseinandersetzt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer kritischen Analyse der einzelnen Ausnahme- und Befreiungstatbestände unter Berücksichtigung der Verwaltungspraxis der BaFin. Schließlich zeigt die Autorin Reformbedarf auf.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungen und abgekürzt zitierte Literatur

Extract

a.A. anderer Ansicht a.F. alte Fassung ABl. Amtsblatt Abs. Absatz ADR American Depositary Receipt AG Aktiengesellschaft/die Aktiengesellschaft (Zeitschrift) AktG Aktiengesetz vom 06.09.1965 (BGBl. I S. 1089), zuletzt geändert durch Art. 3 G v. 20.12.2012 (BGBl. I S. 2751) Alt. Alternative AMF Autorité des Marchés Financiers (Frankreich) AngebotsVO WpÜG-Angeobtsverordnung = Verordnung über den Inhalt der Angebotsunterlage, die Gegenleistung bei Übernahmeangeboten und Pflichtangeboten und die Befreiung von der Verpflichtung zur Veröffentlichung und zur Abgabe eines Angebotes vom 27.12.2001 (BGBl. I S. 4263), zuletzt geändert durch Artikel 17 des Gesetzes vom 6. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2481) Anh. Anhang AnsFuG Gesetz zur Stärkung des Anlegerschutzes und Ver- besserung der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarkts (= Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetz) vom 05.04.2011 (BGBl. I S. 538) Art. Artikel Aufl. Auflage Az. Aktenzeichen BaFin Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BB Der Betriebsberater XX Begr. Begründung Begr. RegE- Begründung zum Gesetzentwurf der Bundesregierung (wenn ohne Zusatz: Begründung zum Regierungsent- wurf eines Gesetzes zur Regelung von öffentlichen An- geboten zum Erwerb von Wertpapieren und von Un- ternehmensübernahmen vom 11.07.2001, BT-Drucks. 14/7034) BEHG Bundesgesetz über die Börsen und den Effektenhan- del vom 24.03.1995, SR 954.1 – AS 1997 68 (Stand: 01.05.2013), Schweiz BEHV-EBK Verordnung der eidgenössischen Bankenkommis- sion über die Börsen und den Effektenhandel vom 25.06.1997, SR 954.193 – AS 1997 2045 (Schweiz) BEHV-FINMA Verordnung der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht über die Börsen und den Effektenhandel vom 25.10.2008, SR 954.193 – AS 2008 6521 (Stand: 01.05.2013), Schweiz Beil. Beilage Beschl. Beschluss BGH...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.