Show Less

Qualität von Schule

Ein kritisches Handbuch

Jürgen van Buer and Cornelia Wagner

Edited By Cornelia Wagner and Jürgen van Buer

Mit dem Ziel der Qualitätsentwicklung der Einzelschule wird in den Bundesländern derzeit eine Vielzahl von Modellen erprobt. Das Handbuch fokussiert drei Fragen: Welches Wissen wird für die Erstellung, Implementierung und Verstetigung dieser Modelle genutzt? Inwieweit sind die verwendeten Modelle empirisch gesichert? Welche Perspektiven für die Zukunft zeichnen sich ab? Die Beiträge dieses Bandes, verfasst von Autorinnen und Autoren aus so unterschiedlichen Bereichen wie Schulleitung, Landesinstitut und (Berufs-)Bildungsforschung reichen vom Rückblick auf die Geschichte der schulischen Qualitätsentwicklung über die Diskussion grundlegender Fragen zu Schulqualität, Steuerung und Finanzierung über Analysen zu schulischen Tätigkeitsfeldern wie Schulprogrammarbeit, Schulmanagement, unterrichtliche Lehr-Lern-Prozesse bis hin zu Berichten über internationale Erfahrungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

II Schulqualität – Modelle und erziehungswissenschaftliche Einbettungen

Extract

Helmut Heid Qualität von Schule - Zwischen Bildungstheorie und Bildungsökonomie Qualität ist keine Sache, kein beobachtbares Merkmal einer Sache und auch nicht aus irgend einer „Natur der Sache“ ableitbar. Sie ist vielmehr das Resultat der Beurteilung einer Sache. Aber ohne konkreten Sachbezug bleiben Qualitätsurteile inhaltsleer und funktionslos. Die hier thematische Sache ist die Schule, die sich aus einer unübersehba­ ren Vielzahl unterschiedlicher Faktoren und Determinanten „zusammensetzt die gro­ ßenteils von bildungspraktischem Handeln abhängen oder beeinflussbar sind. Subjekte kontroverser Zweckbestimmung und Qualitätsbeurteilung „der“ Schule sind konkrete Menschen mit intersubjektiv divergierenden Interessen. In der gesellschaftlichen Praxis besteht die hier thematische Beurteilungsdifferenz, im Unterschied zum geistesge­ schichtlich tradierten Schema, nicht zwischen Bildung und Ökonomie; die Sondierung läuft quer durch beide hindurch. I Von der Qualität der Schule wird sowohl in der bildungsinteressierten Öffentlichkeit als auch in schulpädagogischen Fachdiskussionen so geredet als ob es überhaupt kei­ nen Zweifel darüber geben könnte, was damit gemeint ist. Gut - so scheint man ein­ fach zu unterstellen - „ist“ eine Schule, ist eine Lehrperson, ist ein Schüler, wenn sie bzw. er erfolgreich ist. Aber was ist Erfolg, was ist das Erfolgskriterium? Ist eine Lehrperson erfolgreich - um nur eine populäre Messgröße beispielhaft herauszugrei­ fen - wenn die Durchschnittsnote der von ihr unterrichteten Schülerinnen und Schüler „gut“ oder besser ist? Ist eine Lehrperson, bei der alle Lernenden die Note „Sehr gut“ erhalten „besser“ als diejenige, bei der nur drei oder f...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.