Show Less

Die Gefährdung von Tatbeteiligten im Anwendungsbereich der §§ 315 b, 315 c StGB

Series:

Martin Hörtz

Nach der Rechtsprechung des BGH sind Tatbeteiligte keine tauglichen Gefährdungsopfer im Rahmen der §§ 315 b, 315 c StGB. Unter kritischer Würdigung der Rechtsprechung des BGH präsentiert der Autor einen eigenen Lösungsansatz für dieses «klassische» Problem der Strafrechtslehre: Die Bestimmung der Schutzwürdigkeit nach dem Kriterium der Inanspruchnahme des Straßenverkehrs als Rechtsfriedensbereich. Die Entwicklung dieses Ansatzes basiert unter anderem auf einem aus der rechtshistorischen Entwicklung der gemeingefährlichen Delikte und der Straßenverkehrsdelikte gewonnenen Verständnis sowie der Heranziehung des maßgeblichen Schutzguts der §§ 315 b, 315 c StGB. Zudem untersucht die Arbeit, ob die Tauglichkeit von Tatbeteiligten als Gefährdungsopfer nach den klassischen Auslegungsregeln bestimmbar ist.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Martin Hörtz studierte Rechtswissenschaften an der Universität Mainz. Er arbeitet als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht bei einer Wirt- schaftskanzlei in Hamburg und Frankfurt am Main. Nach der Rechtsprechung des BGH sind Tatbeteiligte keine tauglichen Gefährdungsopfer im Rahmen der §§ 315 b, 315 c StGB. Unter kritischer Würdigung der Rechtsprechung des BGH präsentiert der Autor einen eige- nen Lösungsansatz für dieses „klassische“ Problem der Strafrechtslehre: Die Bestimmung der Schutzwürdigkeit nach dem Kriterium der Inanspruch- nahme des Straßenverkehrs als Rechtsfriedensbereich. Die Entwicklung dieses Ansatzes basiert unter anderem auf einem aus der rechtshistori- schen Entwicklung der gemeingefährlichen Delikte und der Straßen- verkehrsdelikte gewonnenen Verständnis sowie der Heranziehung des maßgeblichen Schutzguts der §§ 315 b, 315 c StGB. Zudem untersucht die Arbeit, ob die Tauglichkeit von Tatbeteiligten als Gefährdungsopfer nach den klassischen Auslegungsregeln bestimmbar ist. M ar tin H ör tz D ie G ef äh rd un g v on Ta tb et ei lig te n im A nw en d un g sb er ei ch d er § § 31 5 b, 3 15 c S tG B Die Gefährdung von Tatbeteiligten im Anwendungsbereich der §§ 315 b, 315 c StGB Schriften zum Verkehrsstrafrecht Herausgegeben von Jan Zopfs Martin Hörtz 2 2 ISBN 978-3-631-66995-2 SVSR 02-266995_Hörtz_AM-A5HCk PLA.indd 1 26.04.16 KW 17 10:47 Martin Hörtz studierte Rechtswissenschaften an der Universität Mainz. Er arbeitet als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht bei einer...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.