Show Less

Möglichkeiten individueller Aufsichtsratsvergütungen in der deutschen Aktiengesellschaft

Series:

Florian Krack

Das Buch nimmt sich dem Problem individueller Aufsichtsratsvergütungen an und erörtert die damit einhergehenden Detailprobleme. Dabei verfolgt der Autor neben einer ausführlichen Auseinandersetzung mit der Dogmatik des § 113 Abs. 1 AktG einen rechtsvergleichenden Ansatz mit der Vergütung der US-amerikanischen outside directors. Eine interdisziplinäre Arbeitsmethodik bezieht dabei Erkenntnisse aus den wirtschaftswissenschaftlichen und verhaltenspsychologischen Forschungsgebieten mit ein. Durch die Auseinandersetzung mit den Zuständigkeits- und Angemessenheitsfragen individueller Aufsichtsratsvergütungen kommt der Autor zu dem Ergebnis, dass qualifikationsbezogene Vergütungen für Aufsichtsratsmitglieder bereits heute zulässig sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Mit dieser Arbeit habe ich neben meiner Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbei- ter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Gerald Spindler begonnen. Sie wurde im Juni 2014 zur Begutachtung eingereicht. An erster Stelle danke ich meinem Doktorvater Herrn Prof. Dr. Gerald Spindler. Durch ihn wurde mir die Möglichkeit zur Anfertigung dieser Arbeit gegeben und von ihm stammt die Anregung des Themas der Aufsichtsratsvergütung. Die Tätig- keit am Lehrstuhl lieferte mir unter seiner Anleitung stets positive Synergieeffekte für die wissenschaftliche Arbeitsmethodik, die ich für die vorliegende Arbeit sehr gut nutzen konnte. Ihm danke ich auch für die zeitnahe und ausführliche Erstellung des Erstgutachtens. Herrn Prof. Dr. Rüdiger Krause danke ich für die zügige und ebenso mit wert- vollen Hinweisen versehene Erstellung des Zweitgutachtens. Ein weiterer Dank geht an alle, die mich während dieser Zeit fachlich und privat unterstützt haben und so zum Erfolg dieser Arbeit beitrugen. Besonders hervorhe- ben möchte ich an dieser Stelle meinen ehemaligen Lehrstuhlkollegen Dr. Mohamed Bou Sleiman. Damals wie heute hat er stets Ratschläge parat, die mir immer sehr geholfen haben. Jetzt ist es an der Zeit, zwei ganz besonderen Menschen meinen Dank auszu- sprechen. Man könnte meinen, als dritter von drei Söhnen schon genügend An- strengungen und Stress verursacht zu haben. Nun ist das Werk vollbracht und der allergrößte Dank gilt daher meinen Eltern. Ohne sie wäre es schlichtweg nicht möglich gewesen diese Arbeit in Angriff zu...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.