Show Less

Zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit als Folge der regelwidrigen Beeinflussung geltender Allokationskriterien im Bereich der Organzuteilung

Series:

Christian Koppe

Das Buch wurde maßgeblich durch den im Jahr 2012 bekanntgewordenen «Organspendenskandal» inspiriert und beschäftigt sich in umfassender Weise mit den in diesem Zusammenhang stehenden strafrechtlichen Problemen. Der Autor untersucht, ob die regelwidrige Beeinflussung geltender Allokationskriterien im Bereich der Organzuteilung als strafrechtlich relevantes Verhalten zu betrachten ist.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit als Folge der regelwidrigen Beeinflussung geltender Allokationskriterien im Bereich der Organzuteilung Christian Koppe EH S PETER LANG · Academic Research II / 5809 Christian Koppe ist Volljurist. Er studierte Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg und wurde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel promoviert. Das Buch wurde maßgeblich durch den im Jahr 2012 bekanntgewordenen „Organspendenskandal“ inspiriert und beschäftigt sich in umfassender Weise mit den in diesem Zusammenhang stehenden strafrechtlichen Problemen. Der Autor untersucht, ob die regelwidrige Beeinflussung geltender Allokationskriterien im Bereich der Organzuteilung als strafrechtlich relevantes Verhalten zu betrachten ist. www.peterlang.comISBN 978-3-631-66745-3 C h ri st ia n K o p p e ·Z u r st ra fr ec h tl ic h en V er an tw o rt lic h ke it a ls F o lg e d er r eg el w id ri g en B ee in fl u ss u n g g el te n d er A llo ka ti o n sk ri te ri en im B er ei ch d er O rg an zu te ilu n g A C A D EM I C R E S E A R C HPLPL Europäische Hochschulschriften Rechtswissenschaft Zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit als Folge der regelwidrigen Beeinflussung geltender Allokationskriterien im Bereich der Organzuteilung Christian Koppe EH S PETER LANG · Academic Research II / 5809 Christian Koppe ist Volljurist. Er studierte Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg und wurde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.