Show Less

Das bewegliche Vermögen des Schuldners in der Einzelzwangsvollstreckung und Gesamtvollstreckung

Series:

Ekaterina Goldenberg

Die Untersuchung setzt sich neben dem gesetzlichen und dem gerichtlichen Vollstreckungsschutz (§ 811 Abs. 1 ZPO, § 765a ZPO) mit der Austauschpfändung § 811 a ZPO und dem Verschleuderungsschutz § 812 ZPO in der Einzelzwangsvollstreckung und in der Gesamtvollstreckung (§ 36 InsO, § 4 InsO i.V.m. § 765a ZPO) auseinander. Natürliche Schuldner in Vollstreckungsverfahren – Einzelzwangsvollstreckung/Insolvenzverfahren – werden regelmäßig mit der Frage konfrontiert, welche Vermögensteile ihnen trotz eines Verfahrens erhalten bleiben. Ist dem Insolvenzverfahren die Einzelzwangsvollstreckung vorangegangen, so ist für den Schuldner bedeutend, inwieweit seine Vermögenssituation durch die Veränderung der Verfahrensart beeinflusst wird. Somit arbeitet die Autorin ein Thema auf, das Gläubigervertreter, Schuldnervertreter, Gerichtsvollzieher und Insolvenzverwalter gleichermaßen betrifft.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Literaturverzeichnis .........................................................................................XV A. Einleitung ...........................................................................................................1 I. Gegenstand der Untersuchung ...................................................................1 II. Gang der Untersuchung ...............................................................................3 B. Insolvenzverfahren und Einzelzwangsvollstreckung ..........5 I. Unterschiede und Gemeinsamkeiten ........................................................5 II. Gläubigergleichbehandlungsgrundsatz versus Prioritätsprinzip ................................................................................7 III. Verfahrensgrundsätze im Insolvenzrecht und Einzelzwangsvollstreckungsrecht .....................................................9 IV. Vermögen im Insolvenzverfahren und in der Einzelzwangsvollstreckung ...........................................................12 1. Insolvenzmasse ......................................................................................12 2. Das von der Einzelzwangsvollstreckung erfasste Vermögen ................................................................................17 V. Verbot der Einzelzwangsvollstreckung während des Insolvenzverfahrens .............................................................................19 VI. Zusammenfassung ......................................................................................20 C. Gesetzlicher Vollstreckungsschutz der beweglichen Sachen in der Einzelzwangsvollstreckung wegen Geldforderung................................................................................................23 I. Grundsätzliches............................................................................................23 II. Grundrechte und Vollstreckungsschutz .................................................26 III. Wandel im Bereich des Vollstreckungsschutzes ...................................28 IV. Gläubiger und der Vollstreckungsschutz ...............................................30 XV. Ausformungen des Vollstreckungsschutzes ..........................................30 VI. Pfändungsschutz im Rahmen des § 811 Abs. 1 ZPO ...........................31 1. Pfändungsschutz der dem persönlichen Gebrauch oder dem Haushalt dienenden Sachen gem. § 811 Abs. 1 Nr. 1 ZPO ................35 2. Pfändungsschutz der zur Fortsetzung der Erwerbstätigkeit benötigten Gegenstände gem. § 811 Abs. 1 Nr. 5 ZPO .........................................................................38 3. Konkretisierung des Pfändungsschutzes nach § 811 Abs. 1 Nr. 5 ZPO durch § 811 Abs. 1 Nr. 7 ZPO .............................45 4. Pfändungsschutz für die Eigen- und Pachtapotheke nach § 811 Abs. 1 Nr. 9 ZPO ...............................................................46 5. Unpfändbarkeit von Kraftfahrzeugen in der Einzelzwangsvollstreckung .........................................................48 a) Pfändungsschutz eines Kraftfahrzeuges nach § 811 Abs. 1 Nr. 1 ZPO ................................................................49 b) Pfändungsschutz eines zur Ausübung der Erwerbstätigkeit erforderlichen Kraftfahrzeuges nach § 811 Abs. 1 Nr. 5 ZPO ......................................................49 c) Pfändungsschutz eines Kraftfahrzeuges nach...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.