Show Less

Strategien der Lehrerbildung / Strategies for Teacher Training

Zur Steigerung von Lehrkompetenzen und Unterrichtsqualität / Concepts for Improving Skills and Quality of Teaching

Series:

Edited By Gerd-Bodo von Carlsburg

Der Band dokumentiert eine Reihe von Beiträgen der XX. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz Bildungsreform und Lehrerausbildung, die vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Republik Litauen, der Litauischen Universität für Bildungswissenschaften in Vilnius (LEU) und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg – University of Education gemeinsam veranstaltet wurde. Das Hauptthema der Konferenz waren Bildungs- und Qualitätsstandards der Hochschul- und Schulbildung. Dieses Qualitätsmanagement setzt den Erwerb interaktiver Kompetenzen im Bildungs-, Erziehungs- und Sozialisationsbereich voraus, gewissermaßen als innere Kräfte für Basiskompetenzen, die die Befähigung zu Identität ermöglichen im Hinblick auf die Herausforderungen der Gesellschaft des kommenden Jahrzehnts.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Übergänge in eine sich wandelnde Arbeitsgesellschaftals pädagogische Herausforderung (Thomas Vogel, Júlia Wéber)

Extract

Thomas Vogel, Júlia Wéber Übergänge in eine sich wandelnde Arbeitsgesellschaftals pädagogische Herausforderung Abstract The following paper discusses the school-to-work transition in Germany from the perspective of critical educational science. Young adults with fragmented education and occupational courses belong to the group of the so-called educationally disadvantaged, particularly in the ongoing discourses about education-based and knowledge society. Institutional interventions of activating labour market and social politics shall give those young people access to the labour market, although the normativity presumptions of these interventions do not corre- spond (any more) to the real conditions of the transforming working society. So this raises the question, how the changing conditions and the new challenges young adults are facing could become part of proposals in social pedagogy and educational settings. Against the background of actual social tendencies, the paper focuses on potential outcomes of a pedagogy of transi- tion as a preparation of young people for the challenges of the transforming working society. Zusammenfassung Der vorliegende Beitrag diskutiert den Übergang von der Schule in den Beruf in Deutschland aus kritischer erziehungswissenschaftlicher Perspektive. Junge Erwachsene mit diskontinu- ierlichen Bildungs- und Erwerbsverläufen gelten heute insbesondere vor dem Hintergrund der diskursiv stark gemachten Bildungs- und Wissensgesellschaft als Bildungsverlierer_innen. Mittels institutioneller Interventionen der aktivierenden Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik werden jungen Menschen gegenwärtig Zugänge zum Arbeitsmarkt angebahnt, deren Nor- malitätsannahmen den realen Verhältnissen angesichts der sich wandelnden Arbeitswelt kaum (mehr) entsprechen. Somit stellt sich die Frage, wie der Wandel der Arbeitswelt...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.