Show Less

Der IX. Pädagogische Kongress am Ende der DDR

Heike Kaack

Der IX. Pädagogische Kongress am Ende der DDR zeigt exemplarisch die gewaltigen Anstrengungen, die die SED unternahm, um ihren Führungsanspruch zu sichern. Die Autorin untersucht, wie er die Hoffnungen vieler Bürger auf dringend notwendige Reformen des erstarrten und ideologisch überfrachteten Bildungssystems enttäuschte. Die fehlende Bereitschaft zu einem grundlegenden Kurswechsel beschleunigte nicht nur die Implosion der DDR, sie erschwerte auch die deutsch-deutschen Bildungsverhandlungen im Vorfeld der Wiedervereinigung erheblich. Dieses Buch zeigt, wie die knappe Zeitspanne bis zum 3. Oktober 1990, die unterschiedlichen Erwartungshaltungen sowie die Unerfahrenheit der DDR-Verhandlungsführer die einmalige Gelegenheit verstreichen ließen, den Vereinigungsprozess für eine gesamtdeutsche Bildungsreform zu nutzen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Extract

1. Einführung ........................................................................................................9 2. Margot Honecker – Genossin Minister und First Lady. Versuch eines Kurzporträts ......................................................................15 Ruhestand in Chile .............................................................................................15 Erwartungen der Bürger ....................................................................................16 Frühe Prägungen .................................................................................................18 Schneller Aufstieg ...............................................................................................19 Die ersten Jahre als Ministerin ..........................................................................21 Die Rolle der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften .......................25 Reise nach Nordkorea ........................................................................................27 Der Abgang kündigt sich an ..............................................................................29 Der Rücktritt ........................................................................................................32 Der Glaube an den Sozialismus bleibt .............................................................36 3. Eine Gesellschaft verändert sich ............................................................39 Die internationale Anerkennung der DDR .....................................................39 Das SED-SPD-Papier ..........................................................................................42 Die Unzufriedenheit wächst ..............................................................................43 Glasnost und Perestroika ...................................................................................45 MfS-Berichte zur Volksbildung .........................................................................47 Exkurs: Bildungspolitik in der Sowjetunion ...................................................49 Das „Bilanzmaterial Erziehung“ der APW ......................................................53 Die ZIJ-Studie von 1988 .....................................................................................60 Die Erwartungen der Lehrerschaft an den Kongress .....................................62 64. Der Kongress wird inszeniert .................................................................65 Beginn der Kongressvorbereitungen ................................................................65 Die Aufgaben des Organisationsbüros .............................................................67 Die Arbeitsgruppe „Delegierte und Gäste“ .....................................................68 Mitwirkung der Bezirksschulräte und Bezirksbeauftragten bei der Delegiertenauswahl ............................................................................................70 Das Kreisschulräteseminar im Oktober 1988 .................................................77 Letzte Vorbereitungen des Organisationsbüros ..............................................81 Die Rolle des MfS im Umfeld des Kongresses ................................................83 Am Vorabend des Kongresses ...........................................................................86 Rückblick: Die Arbeit am Ministerreferat .......................................................89 Das vorgetragene Referat ...................................................................................93 Der geheime Briefwechsel .................................................................................98 Die Diskussionsbeiträge der Teilnehmer ...................................................... 100 Die „nicht gehaltenen“ Diskussionsbeiträge ................................................. 103 Bericht der Antragskommission und das Ende des Kongresses ................ 105 5. Die Eingaben ................................................................................................ 109 Die Arbeit der Eingabenstelle ........................................................................ 109 Die beantworteten Eingaben nach dem Sieben-Punkte-Katalog .............. 114 Die verschwiegenen Reformvorschläge ........................................................ 139 Die Anliegen der Christen in den nicht beantworteten...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.