Show Less

Recht und Rechtssprache in Korea und Deutschland

Probleme bei der Übertragung juristischer Texte aus übersetzungswissenschaftlicher Sicht unter besonderer Berücksichtigung des Ehe- und Familienrechts

Young-Ju Youn

Im Rahmen der Globalisierung gewinnen Verflechtungen und die Zusammenarbeit zwischen den Staaten immer mehr an Bedeutung. Die Autorin untersucht für die Interaktionen zwischen Korea und Deutschland, wie Rechtstexte gerichts- und notarfest zu übersetzen sind. Neben unternehmerischen Fragen betrifft dies das Arbeits- und Sozialversicherungsrecht sowie das Ehe- und Familienrecht. Dieses Buch präsentiert ein Kompendium aller übersetzungswissenschaftlichen und juristischen Ansätze zum Komplex Rechtssprache sowie deren Übersetzung für das Sprachenpaar Koreanisch/Deutsch samt einer kritischen Auseinandersetzung. Es thematisiert Theorie und Praxis von Rechtssprache und Rechtsvergleichung bei divergierenden Sprach- und Rechtssystemen und hilft Juristen wie Übersetzern, die in deutsch-koreanischen Beziehungen involviert sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5 Analyse typischer Übersetzungsprobleme und Fehlerquellen in juristischen Fachtexten

Extract

5.1 Einleitung Für die vorliegende Arbeit wurden unter anderem die in Deutschland veröffentlich- ten sechs Dissertationen zum koreanischen Eherecht, ein Länderbericht aus der von Bergmann und Ferid herausgegebenen Loseblattsammlung sowie viele Einzelver- öffentlichungen durchgesehen und analysiert. Sie sind entweder von koreanischen Autoren in deutscher Sprache verfasst, welche jedoch auch Übersetzungen koreani- scher Gesetzes- und anderer Rechtstexte (Gerichtsentscheidungen, Lehrwerke usw.) enthalten, oder es handelt sich um allgemein zugängliche Übersetzungen. Die Analyse verdeutlicht, wie wichtig Rechts- und Sprachvergleichung sind. Und sie erbringt – wie man sehen wird – den letzten Beweis, dass eine gelungene Rechtsübersetzung nur bei Beachtung der Erkenntnisse und Regeln aus beiden Disziplinen erwartet werden kann, wie sie in vorliegender Arbeit zusammenfassend dargestellt sind. Die weiterhin vorgenommene Auswertung eines Infoblatts für Ausländer auf der offiziellen Webseite der koreanischen Familiengerichte sowie rechtswissenschaft- licher Aufsätze in den juristischen Fachzeitschriften, die in Korea herausgegeben werden, bestätigt diese Maxime. Sie enthalten mitunter Zusammenfassungen in deutscher Sprache und darin wiederum von deren Verfassern selbst erfundene bzw. konstruierte eigenartige Begriffe, Abkürzungen und Schlagworte, die ebenfalls Ge- genstand dieser Übersetzungskritik sind. 5.1.1 Gegenstand Um den Rahmen vorliegender Arbeit nicht zu sprengen, wurden nicht alle einschlä- gigen Fund- bzw. Fehlerstellen aus sämtlichen überprüften Texten wiedergegeben. Vielmehr erfolgte eine Beschränkung auf die Wiedergabe von Textauszügen aus den nachfolgend genannten Veröffentlichungen, welche in ihrer Typik stellvertretend für all die anderen ausgewerteten Arbeiten und fehlerhaften Textstellen stehen. Insgesamt ergeben sich daraus die damit empirisch gesicherten Erkenntnisse,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.