Show Less
Restricted access

Verdeckte Gewinnausschüttung und freigebige Zuwendung einer GmbH

Series:

Patrick Hoor

Das Buch setzt sich vor dem Hintergrund der aktuellen Rechtsprechung mit der Frage auseinander, ob verdeckte Gewinnausschüttungen einer GmbH zugleich schenkungsteuerliche Folgen nach sich ziehen können. Besondere Probleme stellen sich, wenn mehrere Personen an der Vermögensverschiebung beteiligt sind. Es gelingt dem Autor, die vielschichtigen und rechtsgebietsübergreifenden Probleme im Zusammenhang mit Vermögensverschiebungen zwischen Kapitalgesellschaften und ihren Gesellschaftern sowie nahestehenden Personen in einer einheitlichen Darstellung zu erfassen. Unter kritischer Auseinandersetzung mit den in Rechtsprechung und Literatur vertretenen Lösungsansätzen legt er dar, dass das Steuerrecht bei sachgerechter Auslegung bereits eine systematische Lösung zur Verfügung stellt.
Show Summary Details
Restricted access

2. Kapitel: Die verdeckte Gewinnausschüttung als Gegenstand der Untersuchung

Extract

← 28 | 29 →

2. Kapitel:  Die verdeckte Gewinnausschüttung als Gegenstand der Untersuchung

A.  Einleitung

Aufgrund der Eingangs formulierten These, stellt sich die Frage, ob Wertabgaben von Kapitalgesellschaften an ihre Gesellschafter, die ertragsteuerlich als verdeckte Gewinnausschüttungen behandelt werden, zugleich der Schenkungsteuer unterliegen können. Hier soll im folgenden Kapitel zunächst der dogmatische Ausgangspunkt herausgearbeitet und verdeutlicht werden, weshalb sich die Problemstellung letztlich auf die Frage der Schenkungsteuerbarkeit verdeckter Gewinnausschüttungen beschränkt.

B.  Abgrenzungsfunktion und außerbetriebliche Sphäre einer Kapitalgesellschaft

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.