Show Less
Restricted access

Wendepunkte in der Kultur und Geschichte Mitteleuropas

Series:

Edited By E.W.B. Hess-Lüttich, Anita Czeglédy, Edit Kovács and Petra Szatmári

Die hier versammelten Beiträge nehmen die Vielfalt kultureller Phänomene und Produkte zu historischen Wendezeiten in den Blick. Neben Darstellungen von historischen Ereignissen beleuchten sie auch Wendepunkte in der Sprachverwendung, in narrativen Selbstkonstruktionen und in ästhetischen Konzepten. Die möglichen Formen von Beschreibung und Konstruktion, Antizipation und Erinnerung, Ideologisierung und Kritik, Eskapismus und Engagement sind im sprachlich und kulturell so unterschiedlich zusammengesetzten, mitteleuropäischen Raum auch von Problemen der Identität und Interkulturalität geprägt.
Show Summary Details
Restricted access

Die heilende Kraft des Wortes: Elias Canetti und Hanns-Josef Ortheil

Extract



In the personal development of both Elias Canetti and Hanns-Josef Ortheil the word and how to deal with one’s mother tongue played a decisive role. The three-volume autobiography of Elias Canetti and the autobiographical novel Die Erfindung des Lebens (The Invention of Life) of Hanns-Josef Ortheil show the journey of two young men on the way to becoming writers. Mother tongue learned at the cost of suffering mirrors the whole world, the past and the future, which, through language, comes to be. Canetti as a child learned that war is the cause of the destruction of human values. Death and the consequences of the war determined the personal fate of Ortheil. Nevertheless, both writers feel responsible for human life. It is striking that the word, that writing in their artistic works functioned in a healing way and made survival possible.

In der persönlichen Entwicklung von Elias Canetti und Hanns-Josef Ortheil hat das Wort und wie der Mensch mit seiner Sprache umgeht, eine bestimmende Rolle gespielt. Die dreibändige Autobiographie von Elias Canetti und der autobiographische Roman Die Erfindung des Lebens von Hanns-Josef Ortheil zeigen den Weg eines jungen Mannes zum Schriftsteller. In der unter Schwierigkeiten erworbenen Sprache spiegelt sich eine ganze Welt, die vergangene und eine neue, die sich durch die Sprache ins Leben rufen lässt. Den Krieg als Ursache für die Zerstörung alles Menschlichen zu verstehen, hat Canetti schon als Kind gelernt. Der Tod und die Folgen des Krieges bestimmen das...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.