Show Less
Restricted access

Wissensmanagement in der Gesetzlichen Krankenversicherung

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)

Series:

Laura Lißner

Die Autorin untersucht die Aufgabe und Stellung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) als Wissensmittler zwischen medizinischem Wissensmanagement und juristischer Normsetzung in der Gesundheitsversorgung der gesetzlichen Krankenversicherung. Im Fokus stehen die Zusammenarbeit des Gemeinsamen Bundesausschusses und des IQWiG sowie die daraus resultierenden Auswirkungen. Insbesondere wird geprüft, ob sich die rechtlichen Entscheidungen des GBA in die Bereiche des Risikomanagements und des planerischen Handelns einordnen lassen.
Show Summary Details
Restricted access

Teil 4 Auswirkungen des evidenzbasierten Wissensmanagements des IQWiG auf die Normsetzung des GBA

Extract



Der folgende Teil wird sich der Frage nach möglichen Auswirkungen der Empfehlungen des IQWiG auf die Normsetzung des GBA und in der Folge auch auf die Rechtsschutzmöglichkeiten sowohl gegen die Normgebung des Ausschusses als auch gegen die Empfehlungen des IQWiG selbst widmen. Das Ziel ist es, das im Rahmen dieser Arbeit skizzierte Modell der Rechtsetzung und der Rechtsanwendung im Krankenversicherungsrecht zu komplementieren und die besondere Eigenart dieses Rechtsgebiets erneut herauszuarbeiten.

Kapitel 12 Pflichten des GBA bei der Normsetzung

Den GBA treffen unterschiedliche Pflichten nach der Durchführung eines Wissensmanagementprozesses durch das IQWiG und bei dem Erlass von Richtlinien.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.