Show Less
Restricted access

Ererbte Waffen

Homerische Wörter aus dem Sachbereich ,Kampf und Krieg‘ in den "Argonautika </I>des Apollonios Rhodios

Series:

Christina Serafimidis

Die Autorin untersucht intertextuelle Anspielungen auf die Epen Homers in den Argonautika des hellenistischen Dichters Apollonios Rhodios: Der Sachbereich ‚Kampf und Krieg‘ ist für Homer vor allem innerhalb der Ilias typisch und stellt ein wesentliches Kriterium für die Charakterisierung der Heldenfiguren dar. Die Argonautika enthalten kaum Schlachtszenen, adaptieren aber homerisches Vokabular aus dem kriegerischen Kontext in großem Umfang. Die Autorin analysiert anhand vergleichender Wortuntersuchungen Apollonios’ Imitations- und Variationstechnik für diesen Bereich. Sie zeigt im Detail, wie das Vokabular aus konventioneller Verwendung gelöst und in neue Kontexte sowie auf andere narrative Ebenen verschoben wird, und interpretiert die Ergebnisse im Hinblick auf das Heldenbild der Argonautika.
Show Summary Details
Restricted access

d. μένος

Extract



Das Wort μένος kommt bei Homer mit insgesamt 183 Stellen sehr häufig vor (Ilias 136, Odyssee 47 Stellen) und bezeichnet körperliche Energie und Elan, aber auch den (aggressiven) inneren Drang.1257 μένος ist also nicht die aktuell wirkende Körperkraft, ← 299 | 300 → sondern die potentielle Tatkraft, d.h. die noch nicht freigesetzte Energie und speziell auf die kriegerische Betätigung bezogen die ‚Kampfeswut‘. In der Ilias steht das Wort an den meisten (101 von 136) Stellen im kriegerischen Kontext. In der Odyssee dagegen überwiegt mit 38 von 47 Stellen die nicht-kriegerische Verwendung, und μένος wird auch als ,Kraft‘ von Tieren, Naturgewalten wie Feuer und Winden (z.B. E 524, Ψ 177, ε 478, κ 160) oder in Periphrasen für Personen, z.B. Alkinoos (11 Stellen, z.B. η 167, θ 2), gebraucht. In den Kampfbeschreibungen der Ilias fällt die häufige Beteiligung einer Gottheit auf, die das μένος einem Krieger einflößt, es vergrößert oder hemmt.1258 Je nach Situation kann μένος entweder der Mut oder die Energie zu Angriff und Kampf sein, aber auch die Wut, die Angriffslust oder der Rachedurst.1259 Oft begegnet μένος in Reden (Ilias 55, Odyssee 22 Stellen). ← 300 | 301 →

Bei Apollonios ist das Wort an 11 Stellen belegt. Mehrmals begegnet μένος in Zusammenhang mit der Seefahrt:

1, 542–43: Die Argonauten setzen ihre Kraft beim Rudern ein: Ἀφρῷ δ’ ἔνθα καὶ ἔνθα κελαινὴ κήκιεν ἅλμη / δεινὸν μορμύρουσα ἐρισθενέων μένει ἀνδρῶν. Die Junktur μένος ἀνδρῶν begegnet bei Homer viermal (Ilias 3, Odyssee 1) und bezeichnet an den drei Iliasstellen die Kampfeswut der Krieger in der Schlacht, z.B. in dem Iteratvers σύν ῥ’ ἔβαλον ῥινούς, σὺν δ’ ἔγχεα καὶ μένε’ ἀνδρῶν (Δ 447, Θ 61).1260...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.