Show Less
Restricted access

Informatik und Gesellschaft

Festschrift zum 80. Geburtstag von Klaus Fuchs-Kittowski

Edited By Frank Fuchs-Kittowski and Werner Kriesel

Informatik und Gesellschaft erlebt eine Renaissance. Innovationen der Informatik treiben einen gravierenden gesellschaftlichen Wandel immer schneller voran, der für heftige Debatten sorgt. Aktuelle Themen behandelte die Tagung «Informatik und Gesellschaft» zu Ehren von Klaus Fuchs-Kittowski als Pionier dieses Fachgebietes. Der Sammelband legt 44 Beiträge mit breitem Themenspektrum vor. Er behandelt den Einfluss von IKT auf die Arbeitswelt, Industriearbeit 4.0, Big Data, Datenschutz und Datenausspähung. Einzelne Beiträge sprechen Umweltinformatik, Informationssystemgestaltung, Softwareentwicklung, Künstliche Intelligenz, Cloud-Computing sowie E-Learning (MOOC) an. Es werden auch künstliche Immunität, Avatare und die sozialen Aspekte behandelt. Ein weiteres Augenmerk liegt auf automatisierter Kriegsführung, hierzu werden insbesondere Ethik, Humanismus und Friedenserhaltung in einer global vernetzten Welt diskutiert.
Show Summary Details
Restricted access

Möglichkeiten und Grenzen der Informatik am Beispiel des Einsatzes von Assistenzsystemen

Extract



Abstract

Today every fourth person in Germany is already over sixty years old. The aging of society will continue because of demographic development in the next few years. This faces our society with enormous challenges. The demand for solutions that support the senior citizens in their desire for a self-determined life therefore, is very high. In recent years, the market for assistance systems has grown rapidly. In this paper, a new class of assistance systems, which are based on the use of Mobile Sensing and Mobile Augmented Reality will be defined and presented. The aim of these assistance systems is to increase the independence and quality of life of elderly people. Finally, the potentials and risks of the use of assistance systems are discussed.

1.  Einleitung

In Deutschland ist jeder vierte Mensch bereits über 60 Jahre alt (vgl. Statistisches Bundesamt 2009). Die Anzahl der Senioren wird durch den demographischen Wandel in den nächsten Jahrzehnten weiter ansteigen. Diese Entwicklung stellt unsere Gesellschaft schon heute vor große Herausforderungen. Zum einen betrifft dies die Pflege und Betreuung alter Menschen und zum anderen muss seniorengerechter Wohnraum bereitgestellt werden, um die Mobilität und Selbstständigkeit der Senioren zu fördern. Derzeit kann der Bedarf an qualifizierten Pflegekräften nicht mehr gedeckt werden (vgl. Gerlinger 2014). Diese Problematik wurde von der Bundesregierung erkannt und führte zu der Kampagne „Jedes Alter zählt“, in welcher seit 2008 unter dem Begriff Ambient Assisted Living (AAL) verschiedene...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.