Show Less
Restricted access

Die Anwendbarkeit der §§ 731 S. 2, 752 ff. BGB auf die rechtsfähige Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Series:

Andreas Hariefeld

Diese Arbeit befasst sich mit der Fragestellung, wie das Gesellschaftsvermögen einer sich in der Auseinandersetzungsphase befindlichen rechtsfähigen GbR nach den gesetzlichen Vorschriften veräußert werden kann, wenn die Gesellschafter sich insoweit uneinig sind und auch keine dahingehenden gesellschaftsvertraglichen Vereinbarungen getroffen haben. Nach dem Ergebnis dieser Arbeit, welches die diesbezügliche Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes bestätigt, kann das Gesellschaftsvermögen der rechtsfähigen GbR in einem solchen Fall auf Betreiben eines einzelnen Gesellschafters nach den gesetzlichen Regelungen zwangsversteigert werden.
Show Summary Details
Restricted access

3. Kapitel: Mögliche Konsequenzen einer Nichtanwendung der §§ 731 S. 2, 752 ff. BGB auf die heutige rechtsfähige GbR

Extract

3.  Kapitel: Mögliche Konsequenzen einer Nichtanwendung der §§ 731 S. 2, 752 ff. BGB auf die heutige rechtsfähige GbR

Gegenstand der beiden folgenden Kapitel ist die Frage, ob es aus rein praktischen Gründen ein Bedürfnis danach gibt, die §§ 731 S. 2, 752 ff. BGB während der Auseinandersetzung einer rechtsfähigen GbR auch heute noch anzuwenden.

Dazu soll in diesem 3. Kapitel zunächst dargestellt werden, welche Konsequenzen entstünden, würde man die besagten Vorschriften heute nicht mehr auf die GbR anwenden, namentlich die Frage, wie die Versilberung des Gesellschaftsvermögens einer rechtsfähigen BGB-Gesellschaft ohne den entsprechenden Verweis auf das Gemeinschaftsrecht, also ohne die §§ 752 ff. BGB, ablaufen würde.

Stellt sich hierbei heraus, dass es zu unpraktischen Ergebnissen kommt, müsste man im Anschluss daran untersuchen, ob die §§ 731 S. 2, 752 ff. BGB eine bessere Lösung parat halten und somit ein praktisches Bedürfnis für eine Anwendung dieser Vorschriften besteht (dazu später im 4. Kapitel).

A) Ausgangslage

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.