Show Less
Restricted access

Kriminalisierung des ambulanten Gewerbes

Zigeuner- und Wandergewerbepolitik im späten Kaiserreich und in der Weimarer Republik

Series:

Juliane Tatarinov

Das Buch behandelt aus akteurszentrierter Sicht Zigeuner- und Wandergewerbepolitik im Kaiserreich und in der Weimarer Republik im Raum Trier und Koblenz. Wer wurde unter dem Begriff «Zigeuner» verfolgt? Welche Antriebskräfte waren für die Verfolgung von «Zigeunern» vor dem Nationalsozialismus maßgebend? Nicht nur Konflikte und Schwierigkeiten der Verwaltung bei der Ausführung der sogenannten «Bekämpfung des Zigeunerunwesens» werden ausführlich behandelt, sondern die Betroffenen selbst als Akteure in den Blick genommen. Besonderes Augenmerk legt die Autorin darauf, dass die Zuschreibung weder an der Staatsangehörigkeit noch am äußeren Erscheinungsbild von Personen festgemacht wurde, sondern vielmehr Personen betraf, die prekären ambulanten Erwerbsformen nachgingen.
Show Summary Details
Restricted access

3. Erfassung und Ausgrenzung: Das Wandergewerbe im Zugriff lokaler Zigeunerpolitik

Extract



Die auf normativer Ebene geführten Debatten über Maßnahmen zur Einschränkung des Wandergewerbes und des ‚Zigeunerunwesens‘ verdichteten sich schließlich auf lokaler Ebene zum Handlungszwang der Lokalbeamten mit oftmals widersprüchlichen und unklaren Ausführungsanweisungen. Die bewusst offen gelassene Definition der Zielgruppe und die behördeninterne Kontrolle der Beamten durch die Vorgesetzten führten zu Unterschieden in Vorgehensweise und Wahrnehmung bei den lokalen Polizeibeamten. Ermessensspielräume konnten genutzt werden, eigene Interessen und auf Exklusion angelegtes Handeln durchzusetzen. Gleichzeitig ermöglichten sie auch im gewissen Rahmen, Verordnungen zu ignorieren. Im Laufe des Untersuchungszeitraumes kam es zu Radikalisierungseffekten, in deren Folge der Bewegungs- und Rechtsraum für die als Zigeuner etikettierten Personen stetig eingeengt wurde und auch andere mobile Gruppen wie Hausierer und Wandergewerbetreibende, die zunächst nicht unter den Zigeunerbegriff fielen, marginalisierte.

3.1 Überwachung und Registrierung

3.1.1 Die Verdichtung der Zigeunerüberwachung nach dem Ersten Weltkrieg

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.