Show Less
Restricted access

Psychotherapie in der GKV zwischen alten Kontroversen und gesetzlicher Neuregelung

Series:

Astrid Wallrabenstein

Der Sammelband des Instituts für Europäische Gesundheitspolitik und Sozialrecht (ineges) enthält Vortrags- und Diskussionsbeiträge zu den im aktuellen Koalitionsvertrag geplanten Reformen zum rechtlichen Rahmenwerk der Psychotherapie und der psychotherapeutischen Versorgung. Hintergrund ist das 1999 in Kraft getretene Psychotherapeutengesetz, welches mit dem Psychologischen Psychotherapeuten und dem Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten zwei neue akademische Heilberufe schuf, die erstmals auch an der kassenärztlichen Versorgung teilnehmen konnten. Experten aus Theorie und Praxis sowie aus Wissenschaft und Politik äußern sich im vorliegenden Buch zu aktuellen Fragen der psychotherapeutischen Versorgung und Vergütung, der Anerkennung von Behandlungsmethoden und der Gestaltung der Berufsausbildung.
Show Summary Details
Restricted access

Behandlungsmethoden in der Psychotherapie, Evaluation und Versorgungsrealität

Extract



Starting with an analysis of the development of psychotherapy in the German system of statutory health insurances as well as the procedure leading to admission of a psychotherapeutic method as an acknowledged method of social law, the author outlines her thesis: In order to overcome the problems of the psychotherapist law (PsychThG) which manifest themselves in the psychotherapeutic supply, the spectrum of acknowledged treatment methods has to be extended. In this regard it is necessary to optimize the admission procedure for new psychotherapeutic methods. Furthermore a reduction of the bureaucracy involved in everyday psychotherapy practice and additional psychotherapeutic treatment components for everyday practice aiming at supporting an adequate state of the art treatment are required.

I.Einleitung

Die Psychotherapie in der vertragsärztlichen Versorgung hat sich seit 1967 etabliert. Wo steht sie heute innerhalb dieses Systems? Was hat sich bewährt, was ist zu überdenken und anzupassen?

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.