Show Less
Open access

Randzonen des Willens

Anthropologische und ethische Probleme von Entscheidungen in Grenzsituationen

Series:

Edited By Thorsten Moos, Christoph Rehmann-Sutter and Christina Schües

Der Band untersucht anthropologische, psychologische, rechtliche und ethische Probleme des Willenskonzepts. Die Medizin führt Menschen in Grenzsituationen, in denen «ihr Wille» in vielerlei Hinsichten problematisch wird: Kinder sollen in die Durchführung medizinischer Maßnahmen einwilligen; Menschen mit Demenz können sich zu Therapien manchmal nicht mehr klar äußern; potentielle Teilnehmende einer klinischen Studie sind durch deren Komplexität überfordert, sollen aber zustimmen. Der Band fokussiert bewusst Randzonen, in denen nicht klar ist, was ein Wille ist und ob eine Willensäußerung vorliegt. An diesen Randbereichen wird besser als in thematischen Kernzonen sichtbar, was Idee und Praxis des Willens leisten und was sie verdecken. Daraus ergeben sich neue Fragen zur Problematik des Entscheidens und der Einwilligung in Grenzsituationen.
Show Summary Details
Open access

Autorenverzeichnis

| 369 →

Autorenverzeichnis

Simone Aicher, M.A. promoviert am Institut für Pädagogik an der Universität Regensburg und war Testleiterin am dortigen Zentrum für Sprache und Kommunikation, Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache.

Alexander Bagattini, Dr., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Philosophie der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Matthias Eyrich, Prof. Dr., ist Oberarzt an der Universitäts-Kinderklinik Würzburg.

Thomas Fuchs, Prof. Dr. Dr., ist Karl Jaspers-Professor für Philosophische Grundlagen der Psychiatrie und Psychotherapie an der Klinik für Allgemeine Psychiatrie der Universitätsklinik Heidelberg.

Bert Heinrichs, Prof. Dr., ist Professor für Ethik und Angewandte Ethik am Institut für Wissenschaft und Ethik (IWE) der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sowie Arbeitsgruppenleiter im Institut für Ethik in den Neurowissenschaften (INM-8) am Forschungszentrum Jülich.

Monica Heintz, Dr., ist Maître de conférences (Associate Professor) am Département d’Anthropologie der Université Paris Ouest.

Ralf J. Jox, PD Dr. Dr., ist Privatdozent für Ethik in der Medizin am Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Tanja Krones, PD Dr., Dipl. Soz., ist Leitende Ärztin Klinische Ethik und Geschäftsführerin des Klinischen Ethikkomitees des Universitätsspitals Zürich.

Gesa Lindemann, Prof. Dr., ist Professorin am Institut für Sozialwissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Cheryl Mattingly, Prof. Dr., ist Professor of Anthropology am Department Occupational Science and Therapy der University of Southern California. ← 369 | 370 →

Diana Tietjens Meyers, Prof. Dr., ist emeritierte Professorin der Philosophie an der University of Connecticut.

Thorsten Moos, Dr., ist Leiter des Arbeitsbereichs „Religion, Recht und Kultur“ an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST).

Gertrud Nunner-Winkler, Prof. Dr., war Leiterin der Arbeitsgruppe „Moralforschung“ am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften und außerplanmäßige Professorin an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Kurt Racké, Prof. Dr., ist Professor am Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Theda Rehbock, Prof. Dr., ist außerplanmäßige Professorin am Institut für Philosophie der Technischen Universität Dresden.

Christoph Rehmann-Sutter, Prof. Dr., lehrt Theorie und Ethik der Biowissenschaften am Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität zu Lübeck.

Adrian Schmidt-Recla, Prof. Dr., ist außerplanmäßiger Professor an der Juristenfakultät der Universität Leipzig.

Christina Schües, Prof. Dr., forscht am Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität zu Lübeck und ist außerplanmäßige Professorin am Institut für Philosophie und Kunstwissenschaft der Leuphana Universität Lüneburg.

Manuel Trachsel, Dr. Dr., ist Oberassistent am Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte der Universität Zürich.

Verina Wild, Dr., ist Mitarbeiterin am Lehrstuhl Philosophie IV der Ludwig-Maximilians-Universität München und Oberassistentin am Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte der Universität Zürich.