Show Less
Restricted access

Pragmatische Phraseologismen und ihre lexikografische Darstellung

Am Beispiel eines mehrsprachigen elektronischen Spezialwörterbuches für Übersetzer

Series:

Anna Ruusila

Muttersprachliche Sprachbenutzer sind in der Lage, andere Menschen normgerecht zu begrüßen, einen schönen Tag zu wünschen, Beileid auszusprechen und emotive Reaktionen wie Enttäuschung und Freude zu verbalisieren. In einer Diskussion können sie u.a. das Thema wechseln, die Aufmerksamkeit des Gesprächspartners wecken und Formulierungsschwierigkeiten zum Ausdruck bringen. Das heißt, dass wir Sprachbenutzer in unserer alltäglichen Kommunikation pragmatische Phraseologismen verwenden. Die Studie beschreibt den Status quo der lexikografischen Darstellung dieser Phraseologismen in den heutigen Wörterbüchern. Es werden zudem Wörterbuchartikelmodelle für pragmatische Phraseologismen konzipiert, die für ein elektronisches Übersetzungswörterbuch mit Deutsch, Finnisch und Französisch gedacht sind.
Show Summary Details
Restricted access

8. Verbesserungsvorschläge: pragmatische Phraseologismen im elektronischen Spezialwörterbuch für Übersetzer

Extract

In diesem Kapitel wird die Beschreibung des status quo durch Verbesserungsvorschläge im Hinblick auf ein für Übersetzer konzipiertes phraseologisches e-Wörterbuch der pragmatischen Phraseologismen ergänzt.

Um den Nachschlagevorgang zu erleichtern, empfiehlt es sich, die pragmatischen Phraseologismen so zu präsentieren, dass jede Formel in einem separaten Wörterbuchartikel beschrieben wird. Dies ist der Ausgangspunkt für ihre Präsentation im e-Wörterbuch der pragmatischen Phraseologismen. Ein semasiologischer Zugriff kombiniert mit einem onomasiologischen Zugriff ist die beste Lösung. Auf die Formeln kann demnach sowohl über eine onomasiologische Gruppierung als auch über die einzelnen Komponenten zugegriffen werden, und auch eine indexbasierte Suche ist möglich. Diese Suchverfahren können weiter miteinander kombiniert werden (s. Kap. 8.1.3).

Im Wörterbuch ist eine semasiologische Nachschlagemöglichkeit vorhanden, wenn man gezielt eine Formel suchen will. Wenn man die semasiologische Suche konkreter betrachtet, so bestehen drei Möglichkeiten: eingabebasierte Suche, eingabebasierte und inkrementelle Suche sowie indexbasierte Suche. Die Formel kann als Ganze in eine Suchmaske eingetippt werden (Möglichkeit 1: eingabebasierte Suche). Die eingabebasierte Suche wird durch inkrementelle Suche elaboriert, denn auf eine Formel kann auch durch Eintippen einer ihrer Konstituenten zugegriffen werden (Möglichkeit 2): Tippt man „Himmel“ ein, bekommt man eine Liste aller Formeln angezeigt, in denen die Konstituente „Himmel“ vorhanden ist:



← 263 | 264 → Tippt man „ich bin“ ein, bekommt man eine entsprechende Liste angezeigt:

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.