Show Less
Restricted access

Subjekte im Experiment

Zu Wilhelm Wundts Programm einer objektiven Psychologie

Series:

Nora Binder

Dieses Buch widmet sich der Experimentalpsychologie Wilhelm Wundts. Dieser etablierte 1879 das weltweit erste experimentalpsychologische Labor und gilt als Gründervater der wissenschaftlichen Psychologie. Er entwarf ein innovatives Forschungsprogramm, welches auf die Objektivierung psychologischer Selbstbeobachtung zielte. Die Autorin fragt nach dem Status des Subjekts in Wundts Experimentalpsychologie. Sie rekonstruiert die experimentelle Praxis der Introspektion und verortet diese im Spannungsfeld zeitgenössischer epistemischer Ideale. Damit wird ein Kernproblem der akademischen Psychologie zwischen 1880 und 1920 angesprochen – die hochkomplexe Frage, ob und wie sich in der experimentellen Selbstbeobachtung objektives Wissen über die Psyche des Subjekts gewinnen lässt.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Das vorliegende Buch ist eine leicht überarbeitete Fassung meiner 2011 in Konstanz am Fachbereich für Geschichte & Soziologie eingereichten Masterarbeit, deren Veröffentlichung zunächst nicht geplant war. Prof. Dr. Helmut E. Lück, dem mein besonderer Dank gilt, unterbreitete mir das Angebot, sie in der von ihm betreuten Reihe ‚Beiträge zur Geschichte der Psychologie‘ zu veröffentlichen. Danken möchte ich außerdem der Fachgruppe ‚Geschichte der Psychologie‘ der Deutschen Gesellschaft für Psychologie für die Auszeichnung meiner Arbeit mit dem Max Dessoir-Preis 2013. Dieser Preis hat für mich schließlich den Ausschlag zur Publikation gegeben. Ohne die erstklassige Betreuung durch Professor Dr. Bernhard Kleeberg, seine Begeisterung für den wissenschaftlichen Austausch im Allgemeinen und die Psychologiegeschichte im Besonderen wäre die Arbeit freilich gar nicht erst entstanden. Ihm schulde ich besonderen Dank. Für ihre sorgfältige Lektüre und ihre ebenso kritischen wie konstruktiven Kommentare bin ich Sandro Liniger, Johannes Scheu und Johannes Binder dankbar. Zuletzt gilt mein Dank dem Konstanzer Exzellenzcluster ‚Kulturelle Grundlagen von Integration‘ für den großzügigen Druckkostenzuschuss.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.