Show Less
Restricted access

Drachen und Rad

Gesammelte Beiträge zur mährischen Geschichte

Edited By Hellmuth Kiowsky

Drachen und Rad, das Wahrzeichen von Brünn, stehen hier stellvertretend für Mährens reiche Geschichte, die in diesem Buch ebenso belehrend wie unterhaltend dem Leser nahe gebracht wird. Die einzelnen Kapitel sind lose angereiht und bilden so eine bunte Palette an Informationen, die nicht nur geschichtlich fundiert ist, sondern auch zum Schmunzeln wie zur Besinnlichkeit anregen will. Angesichts der Tatsache, dass es nur noch wenige Zeitzeugen einer deutschen Vergangenheit in Brünn und Mähren gibt, dient das Buch auch der Erinnerung an lange vergangene Zeiten.
Show Summary Details
Restricted access

Otto Neudert

Extract



Abb. 9 Lesender Knabe, 1952



Eine Gedächtnisausstellung des Künstlers in Memmingen

Professor Otto Neudert ist 1906 in Zwittau in Nordmähren geboren. Seine Vorfahren waren noch Bauern im Schönhengstgau, erst seine Eltern zogen in die nahe Stadt. Schon in der Schule in Zwittau zeigte er besondere Freude und Begabung zum Malen. Ohne die Unterstützung seiner Eltern, deren Mittel nicht ausreichten, ein teures Kunststudium in Prag zu finanzieren, setzte Otto Neudert seinen Willen durch, um an der Deutschen Technischen Hochschule und an der Akademie der Bildenden Künste in Prag zu studieren. Auch seine Eltern erkannten endlich seine Leistung an und versuchten ihn von ← 157 | 158 → nun an mit bescheidenen Mitteln zu unterstützen. Im Jahre 1928 nach der abgelegten Staatsprüfung kam Neudert an das Realgymnasien in Landskron. Bereits nach einem Jahr, also 1919, wurde er nach Brünn berufen. Hier lehrte er an der Staatsrealschule (Johannesgasse) seine Schüler die Liebe zur Kunst. Er wirkte in Brünn bis zum April des Jahres 1945.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.