Show Less
Restricted access

Die "parallel debt bei der Übertragung von Konsortialkreditanteilen

Zugleich ein Beitrag zur Lehre von der gleichrangigen Zweckgemeinschaft

Series:

Marco Müller

Die Arbeit beschäftigt sich vor dem Hintergrund des deutschen Rechts mit der Wirkungsweise und der dogmatischen Einordnung der parallel debt, einem dem angloamerikanischen Rechtsraum entlehnten Vertragsinstrument im Rahmen der Sicherheitenbestellung bei Konsortialkrediten. Die parallel debt soll nach dem Parteiwillen eine eigenständige Forderung sein, die sich gleichzeitig nach dem jeweiligen, aktuellen Bestand der Summe aller Kreditverbindlichkeiten entwickelt. Gläubiger dieser Schuld ist regelmäßig ein Sicherheitentreuhänder, der die zu ihrer Sicherung bestellten akzessorischen Sicherungsrechte verwaltet. Die Konstruktion und die Wirkung der parallel debt wurden in der Literatur teilweise kontrovers diskutiert. Diese Studie schlägt als Erklärungsmodell eine gleichrangige Zweckgemeinschaft zwischen Kreditverbindlichkeiten und parallel debt vor und versucht damit, die in der Literatur kritisierte Widersprüchlichkeit dieser Sicherungskonstruktion aufzulösen.
Show Summary Details
Restricted access

2. Kapitel Der Konsortialkredit als Anwendungsbereich der Parallelverpflichtung

Extract

2.  Kapitel Der Konsortialkredit als Anwendungsbereich der Parallelverpflichtung

Die Parallelverpflichtung ist regelmäßiger Bestandteil von Konsortialkreditverträgen.24 Diese werden gerade auch aufgrund der Verbreitung von Vertragsmustern der in London ansässigen Loan Market Association25 (im Folgenden „LMA“) standardisiert.26 Die LMA hat im europäischen Bereich mit den von ihr veröffentlichten Vertragsmustern große Akzeptanz gefunden und zu einer erheblichen Vereinheitlichung der Konsortialkreditvertragsdokumentationen beigetragen. Dazu gehören mittlerweile neben den auf Basis des englischen Rechts erarbeiteten Dokumentationen auch Vertragsmuster an, die anderen europäischen Rechtssystemen angepasst sind.27 Hierdurch hat der Einfluss des angloamerikanischen Rechtssystems auf Vertragsverhältnisse zugenommen, die grundsätzlich nur dem deutschen Recht unterliegen.28 Dies schafft das Bedürfnis, auch deutsch-rechtliche Verträge an die Erfordernisse internationaler Standards anzupassen.

Auf wirtschaftlicher Ebene ist die Standardisierung der Konsortialkreditverträge eine unabdingbare Voraussetzung für Handelbarkeit der Kreditforderungen ← 13 | 14 → auf dem Sekundärmarkt. Gerade auch in Zeiten knapper Liquidität sind nicht nur die Kreditgeber mit Zahlungsausfällen ihrer in Not geratenen Schuldner konfrontiert, sondern auch Kreditnehmer darauf angewiesen, dass ihre Gläubiger ihnen zuverlässig die vereinbarten Mittel zur Verfügung stellen können, um die in Krisenzeiten erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Können vereinbarte Tranchen – etwa auch wegen einer ausgefallenen Refinanzierung – nicht ausbezahlt werden, setzen sich Krisensituationen auf der Ebene der wirtschaftenden Unternehmen fort.29

Zur Finanzierung von Großprojekten und Bildung großer Darlehenssummen schließen sich in der Praxis häufig mehrere Kreditgeber zu einem Konsortium zusammen. Konsortien erm...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.