Show Less
Restricted access

Chancen bedarfsgerechter Weiterbildung älterer Mitarbeiter

Eine empirische Studie zur Situation in einer ländlichen Region Bayerns

Kathrin Winkler

Ältere Mitarbeiter prägen zukünftig das Bild der Arbeitswelt. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels mit seinen Herausforderungen an die Arbeitswelt befasst sich die Arbeit mit der beruflichen Situation und Integration älterer Beschäftigter in einer ländlichen Region Bayerns am Beispiel der beruflichen Weiterbildung. Auf der Basis quantitativer und qualitativer Daten zeigt dieses Buch, welche spezifischen Anforderungen die berufliche Weiterbildung erfüllen soll, um ältere Mitarbeiter zur Weiterbildungsteilnahme motivieren zu können. Die dargestellten theoretischen Ansätze leiten die empirische Untersuchung, um zu erkennen, ob eine Individualisierung der beruflichen Weiterbildung für ältere Mitarbeiter eine weitere freiwillige Teilnahme hervorruft.
Show Summary Details
Restricted access

10. Schlussbetrachtung

Extract

10.  Schlussbetrachtung

Dem Weiterbildungsverhalten älterer Mitarbeiter einer ländlichen Region wurde in der Vergangenheit in der Forschung wenig Beachtung geschenkt. Wissenschaftliche Erkenntnisse sind auf diesem Feld spärlich und viele Fragen blieben bislang offen. Der demographische Trend, auch als „Überalterung“ konnotiert (vgl. Schmidt 2009a, S. 19), der zukünftig in den Unternehmen ländlicher Regionen Bayerns zu verzeichnen sein wird, macht vermehrte Forschungstätigkeiten auf diesem Gebiet nötig. Zwar ist die Situation der älteren Erwerbstätigen auf dem Arbeitsmarkt seit geraumer Zeit Gegenstand der Wissenschaft (vgl. Bellmann 2006a, S. 4ff.), jedoch nicht das Feld gezielter Weiterbildungsmaßnahmen für diese Altersgruppe im ländlichen Raum.

Das erklärte Ziel dieser Arbeit war es, mehr Erkenntnisse über die Situation der Weiterbildung älterer Mitarbeiter einer ländlichen Region Bayerns zu erhalten. Im Einzelnen sollten die Begebenheiten vor Ort in den Unternehmen und etwaig bereits bestehende Angebote ermittelt sowie Aussehen und Angebot beruflicher Weiterbildung aufgrund der Bedürfnisse älterer Mitarbeiter zur motivierten Teilnahme erhoben werden. Vor diesem Hintergrund wurden die Fragestellungen der Forschungsarbeit entwickelt. Dadurch sollten differenziertere Beobachtungen zu den Anforderungen seitens Mitarbeiter und Führungskräfte an die Weiterbildung und ihr Aussehen, der Teilnahmebereitschaft, der Motivation, dem Nutzen sowie dem Transfer des Gelernten erlangt werden. Die quantitative Untersuchung mit dem Hypothesenabgleich ergab, welcher Bedarf nach passender beruflicher Weiterbildung bei der breiten Masse älterer Mitarbeiter einer ländlichen Region besteht. An diesem ermittelten Bedarf ansetzend wurde eine Weiterbildungsmaßnahme konzipiert und anschließend mit älteren Mitarbeitern aus den...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.