Show Less
Restricted access

Polen und Deutsche in Europa- Polacy i Niemcy w Europie

Beiträge zur internationalen Konferenz, 25. und 26. Oktober 2012, Kiel- Tom podsumowujący konferencja międzynarodową, 25 i 26 października 2012, Kilonia

Series:

Michael Düring and Krzysztof Trybus

Polen und Deutsche sind in Europa seit der politischen Wende des Jahres 1989 enger zusammengerückt als je zuvor. Das Verhältnis beider Länder verlangt daher nach einer vielfältigen Auseinandersetzung, die in diesem Sammelband aus verschiedenen Perspektiven vorgenommen wird. Historisch-politisch-soziologische, linguistische, literatur- und kulturwissenschaftliche sowie sport- und wissenschaftsgeschichtliche Beiträge entwerfen ein breit gefächertes Themenspektrum und gehen so den vielfältigen Beziehungen zwischen Polen und Deutschen nach.
Po przełomie roku 1989 współpraca polsko-niemiecka została zacieśniona na niespotykaną dotąd skalę. Stosunki między Polakami i Niemcami stały się przedmiotem wielorakich rozważań, które w niniejszym tomie zostały poczynione z różnych perspektyw. Artykuły z dziedziny historii, politologii, socjologii, lingwistyki, literaturo- i kulturoznawstwa oraz historii nauki i sportu stwarzają szerokie spektrum tematów i badają różnorodne relacje między Polakami i Niemcami.
Show Summary Details
Restricted access

Polskie i niemieckie święta narodowe w prowincji poznańskiej w latach 1871–1914. Zarys problematyki

Extract

| 101 →

Alina Hinc (Uniwersytet im. Adama Mickiewicza w Poznaniu)

Polskie i niemieckie święta narodowe w prowincji poznańskiej w latach 1871–1914.Zarys problematyki

Streszczenie/Zusammenfassung

Das Thema und gleichzeitig das Ziel des Beitrags ist der Vergleich der polnischen und deutschen Nationalfeiertage, die in der Provinz Posen in den Jahren 1871–1914 jährlich oder fast jährlich begangen wurden. Besondere Aufmerksamkeit wurde auf zwei deutsche Nationalfeiertage (Kaisergeburtstag und Sedantag) und zwei polnische Nationalfeiertage (Jahrestag des Novemberaufstands, Jahrestag der Verfassung vom 3. Mai) gelegt. Wenn man ihren Verlauf und ihre Form vergleicht, muss man feststellen, dass sie unterschiedlich waren. Man kann sogar über zwei Begehensarten dieser Feste sprechen – polnische und deutsche, wobei jedes von ihnen ein sich wiederholendes Szenario hatte. Nach dem deutschen Szenario waren zwei Hauptnationalfeiertage „von oben“ organisiert, am häufigsten mit der Teilnahme der lokalen Behördenvertreter. Polnische Nationalfeiertage wurden dagegen vor allem durch Gesellschaftsvereine veranstaltet und hatten anders als die deutschen Feste ipsofacto keinen offiziellen Charakter. Das gemeinsame Element der polnischen und deutschen Nationalfeiertage war die Identitätsbildung.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.