Show Less
Restricted access

Polen und Deutsche in Europa- Polacy i Niemcy w Europie

Beiträge zur internationalen Konferenz, 25. und 26. Oktober 2012, Kiel- Tom podsumowujący konferencja międzynarodową, 25 i 26 października 2012, Kilonia

Series:

Edited By Michael Düring and Krzysztof Trybus

Polen und Deutsche sind in Europa seit der politischen Wende des Jahres 1989 enger zusammengerückt als je zuvor. Das Verhältnis beider Länder verlangt daher nach einer vielfältigen Auseinandersetzung, die in diesem Sammelband aus verschiedenen Perspektiven vorgenommen wird. Historisch-politisch-soziologische, linguistische, literatur- und kulturwissenschaftliche sowie sport- und wissenschaftsgeschichtliche Beiträge entwerfen ein breit gefächertes Themenspektrum und gehen so den vielfältigen Beziehungen zwischen Polen und Deutschen nach.
Po przełomie roku 1989 współpraca polsko-niemiecka została zacieśniona na niespotykaną dotąd skalę. Stosunki między Polakami i Niemcami stały się przedmiotem wielorakich rozważań, które w niniejszym tomie zostały poczynione z różnych perspektyw. Artykuły z dziedziny historii, politologii, socjologii, lingwistyki, literaturo- i kulturoznawstwa oraz historii nauki i sportu stwarzają szerokie spektrum tematów i badają różnorodne relacje między Polakami i Niemcami.
Show Summary Details
Restricted access

Próba lektury pejzażowej: „Do granic wiecznego lodu“ Józefa Jakubowskiego

Extract

1

Czy w gruncie rzeczy nie znamy już z góry wszystkich krajobrazów, które napotkamy w naszym życiu? Bruno Schulz, Wiosna2

Trzy rzeczy zjawiają się niespodziewanie; a oto one: Mesjasz, znalezisko i skorpion. Sanhedrin 973

Streszczenie/Zusammenfassung

Folgender Beitrag enthält die Beschreibung einer (zufälligen) Entdeckung. Vieles weist darauf hin, dass es sich um das erste auf Polnisch geschriebene Buch zu diesem Thema handelt. Es wurde aber nicht von einem Polarforscher geschrieben, sondern von einem Juristen. Das hier besprochene Werk ist das einzige Buch dieses Verfassers, der kein exzentrischer Wanderer war, sondern ein einsamer Wanderer aus Polen, einem Land, das auf der Weltkarte im Jahre 1904 nicht existierte. Es sind die Notizen eines Mannes, dessen Vorstellungskraft sowie kulturelles Gedächtnis durch die Romantiksensu largo geprägt wurden. Deswegen wird hier versucht, nicht selbstverständliche Fragen zu stellen. Übersetzt man „sehen“ direkt als „beschreiben“? Wie könnte man das aus der Romantik stammende Imaginarium und die Vorliebe für den Norden der einzelnen und konkretisierten Landschaftserfahrung gegenüberstellen? Worin liegt der Unterschied zwischen „Landschaft“ und „paysage“?

The following intends to describe a more or less accidental discovery, i.e. the first Polish book on the subject mentioned in the title. However, the book was ← 233 | 234 → not written by a polar explorer, but by a lawyer. It was the only book he had written, and he was not an eccentric traveler, but a lonely wanderer from Poland, which did not...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.