Show Less
Restricted access

Der GmbH-Geschäftsführer zwischen Arbeits- und Gesellschaftsrecht

Ein deutsch-italienischer Rechtsvergleich vor dem Hintergrund der Danosa-Entscheidung des EuGH

Series:

Daniela Loy

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die sogenannte Danosa-Entscheidung des EuGH vom 11.11.2010. Die Autorin untersucht die Auswirkungen dieses Urteils auf das deutsche Arbeits- und Gesellschaftsrecht, wobei die Thematik der Arbeitnehmereigenschaft von GmbH-Geschäftsführern im Fokus steht. Insbesondere die Frage eines Beendigungsschutzes zugunsten von GmbH-Geschäftsführerinnen wird näher beleuchtet. Hier spielen Fragen des Mutterschutz- und Gleichbehandlungsrechts eine entscheidende Rolle. Die Folgen der Entscheidung Danosa für das deutsche Arbeits- und Gesellschaftsrecht werden unter Heranziehung der Ergebnisse aus dem Vergleich mit der Rechtslage Italiens analysiert, und hieraus Erkenntnisse und Ansätze für das deutsche Recht entwickelt.
Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

← xxxii | xxxiii → Literaturverzeichnis

Extract

Abbadessa, Pietro, Il direttore generale, in: Colombo, Giovanni/Portale, Giuseppe (Hrsg.), Trattatto delle società per azioni, Band 4, Amministratori, Direttore generale, Turin 1991, S. 461 ff. (zit.: Abbadessa, Dir. generale)

Abbadessa, Pietro, La voice dei soci nella gestione della s.r.l., RDS 2012, 186 ff.

Abbadessa, Pietro/Mirone, Aurelio, Le competenze dell’assemblea nelle s.p.a., Riv. soc. 2010, 269 ff.

Abele, Roland, Neue Regelung des arbeitsrechtlichen Kündigungsschutzes in Italien, RIW 1991, 188 ff.

Abriani, Niccolò/Stella Richter, Mario (Hrsg.), Codice commentato delle società, Artt. 2247–2483 c.c., Mailand 2010 (zit.: Abriani/Stella Richter/Bearbeiter)

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.