Show Less
Restricted access

Krieg und Frieden

Kulturelle Deutungsmuster

Series:

Samuel Salzborn and Holger Zapf

Thema des Buches ist der Zusammenhang von Krieg und Frieden, zwei Schlüsselbegriffen der Politikwissenschaft. In ihrer reflexiven Bezugnahme sind sie kaum voneinander zu trennen, da die Präsenz des einen die Abwesenheit des anderen bedingt. Was wird in unterschiedlichen kulturellen Kontexten als Krieg und was als Frieden angesehen? Inwiefern fungieren beide Begriffe damit auch als politische Kampfbegriffe? Dies bedarf nach Ansicht der Autor(inn)en einer Analyse differenter und konkurrierender Vorstellungen von Krieg und Frieden. Ihre Erforschung der Verwobenheit von Kultur mit (Ideen von) Krieg und Frieden eröffnet eine wichtige Forschungsperspektive, da sie es ermöglicht, handlungsleitende Sinnbezüge herauszuarbeiten.
Show Summary Details
Restricted access

Die Autorinnen und Autoren

Extract



Prof. Dr. Felipe Curcó Cobos, Professor für Politische Theorie an der ITAM (Instituto Tecnológico Autónomo de México) in Mexiko-Stadt. Forschungsschwerpunkte: Ideengeschichte und zeitgenössische politische Theorie, Philosophie, Ethik und Politik. Letzte Veröffentlichungen: La Guerra Perdida: dos ensayos críticos sobre la política de combate al crimen organizado, Coyoacán, México 2011; Ironía y democracia liberal: Rorty y el giro hermenéutico en la política, ITAM, México 2009.

Konrad Göke, M.A., Doktorand an der Universität der Bundeswehr in München (bei Prof. Dr. Dirk Lüddecke am Lehrstuhl für Politische Theorie). Forschungsschwerpunkte: Ideengeschichte zu Krieg und Frieden, Politolinguistik. Vorbereitung einer Dissertationsschrift über die Genese und Philosophie des modernen Bellizismus. Veröffentlichung: Fichtes „Mitstreiter“ Machiavelli. Fichtes Machiavelliaufsatz als polemischer Sprechakt, in: Volker Reinhard/Stefano Saracino/Rüdiger Voigt (Hg.): Der Machtstaat. Niccolò Machiavelli als Theoretiker der Macht im Spiegel der Zeit (i.E. 2015).

Dr. Mischa Hansel, wiss. Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen. Forschungsschwerpunkte: Friedensstrategien und internationale Konfliktbearbeitung/Theorien der Internationalen Beziehungen/Außenpolitikanalyse. Letzte Veröffentlichungen: Internationale Beziehungen im Cyberspace: Macht, Institutionen und Wahrnehmung, Wiesbaden 2012; Die Effekte nuklearer Proliferation in Krisenregionen: Was lässt sich aus der Geschichte lernen?, in: Andreas Bock/Ingo Henneberg (Hg.): Iran, die Bombe und das Streben nach Sicherheit – Strukturierte Konfliktanalysen, Baden-Baden 2014; (mit Miriam Möller) House of Cards? India’s Rationales for Contributing to UN Peacekeeping, in: Global Change, Peace & Security, H. 2/2014.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.