Show Less
Restricted access

Deutsch im Kontakt und im Kontrast

Festschrift für Prof. Andrzej Kątny zum 65. Geburtstag

Series:

Edited By Katarzyna Lukas and Izabela Olszewska

In dieser Festschrift zum 65. Geburtstag von Prof. Andrzej Kątny knüpfen die Autorinnen und Autoren aus Polen, Deutschland, Österreich, Russland und der Ukraine an die Forschungsgebiete des Jubilars an. Die Themen der Aufsätze reichen daher von kontrastiver Grammatik (Deutsch-Polnisch-Englisch) über Wortbildung in kontrastiver Sicht, Lexikologie, Lexikographie, Phraseologie und Pragmalinguistik bis hin zu Sprach- und Kulturkontakten.
Show Summary Details
Restricted access

Adjektivische Zusammenbildungen mit substantivischer Basis in der deutschen und dänischen Gegenwartssprache: Eugeniusz Rajnik

Extract

Adjektivische Zusammenbildungen mit substantivischer Basis in der deutschen und dänischen Gegenwartssprache

Eugeniusz Rajnik

Poznań

Adjectival compositional-derivational word-formations with noun base in present German and Danish. – The purpose of this article is to present adjectival compositional-derivational word-formations with noun base in present German and Danish with regard to their structure, morphology and partly their semantics. There are different interpretations of the notion ‚Zusammenbildungen‘ in German and ‚samdannelser‘ in Danish scholarly literature. This description is based on a morphological analysis. A few types of structures are presented and some morphological phenomena and changes concerning the individual examples are described.

1. Einleitung

Im vorliegenden Artikel wird versucht, zu einem besseren Verständnis der deutschen und dänischen adjektivischen Zusammenbildungen (= ZBen) mit substantivischer Basis beizutragen, die als eine produktive Wortbildungsart betrachtet wird. In der Darstellung soll eine synchron-strukturelle kontrastive Analyse der genannten Bildungen im Deutschen und Dänischen vorgenommen werden. Der Beitrag setzt sich zum Ziel, die Rolle der adjektivischen ZBen im Sprachsystem zu analysieren, Kriterien für eine Klassifikation der ZBen im Sinne einer Worttypenlehre zu erarbeiten und die Zusammenhänge zwischen Wortbildung und Syntax zu erhellen. Die Beispiele stammen zu einem großen Teil aus Wörterbüchern. Es wurden auch die wichtigsten neueren deutschen und dänischen Darstellungen auf die adjektivischen ZBen hin durchgesehen. Die deutschen Belege werden in diesem Beitrag als theoretische Ausgangsbasis betrachtet, weil sie in größerer Menge als im Dänischen auftreten. Meine Aufgabe war es,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.