Show Less
Restricted access

Kritische Chinabilder aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Zeitgenössische Essays und Vorträge von Chinesen mit Urteilen über ihr Heimatland

Series:

Xiuli Jin

Das Chinabild der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist kompliziert. Die komplexe Situation mit politischer und wirtschaftlicher Unruhe voller Umbrüche und Neuordnungen wurde zeitgleich der Nährboden für explodierende kritische Stimmen aus verschiedenen sozialen Lagern. Das Buch vermittelt ein sowohl literarisch als auch soziologisch, philosophisch und politisch nicht uninteressantes Chinabild ins Deutsche, dem bis dato keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt worden ist, durch eine Vielzahl von zeitgenössischen Beiträgen in einer kommentierten Übersetzung.
Show Summary Details
Restricted access

Sun Zhongshan

Extract

Revolutionsführer und Staatsmann, geboren im Kreis Xiangshan (der heutigen Stadt Zhongshan) der Provinz Guangdong, auch Sun Wen oder Sun Yat-sen genannt. In seinen jungen Jahren studierte er in Hawaii, Hongkong und Guangdong. Nach seinem Medizinstudium im Jahre 1892 war er einerseits als Arzt tätig, andererseits mit politischen Aktivitäten beschäftigt. 1895 schlugen die von ihm mitgeplanten Aufstände in Guangdong und Huizhou fehl. So verbrachte Sun 16 Jahre im Exil in Europa, den USA, Kanada und Japan. Nach dem Sieg des Wuchang-Aufstands im Jahre 1911, welcher der zweitausendjährigen Herrschaft der Kaiserdynastien in China ein Ende setzte, wurde Sun zum Übergangspräsidenten der Republik China gewählt. Eine fehlgeschlagene Revolte trieb Sun erneut ins Exil. 1917 kehrte er nach China zurück und wurde 1921 zum Präsidenten der selbstproklamierten Nationalregierung in Guangzhou gewählt. 1923 erklärte er seine „drei Volksprinzipien“ in einer Rede zur Basis des Staates und seine „fünf-Yuan-Verfassung“ zur Grundlinie für das politische System. 1924 gründete er in der Nähe von Guangzhou die Huangpu-Militärakademie. Ein Jahr später starb er in Peking an Leberkrebs.

Die Zivilisation im Westen hat nur über 200 Jahre Geschichte. Die höchste Zivilisation hat der Westen besonders in den letzten Jahrzehnten erzielt. Japan hatte vor fünfzig Jahren noch eine sehr dunkle Zivilisation. Aber in den vergangenen vierzig/fünfzig Jahren ist dem Land sehr großer Fortschritt gelungen. Thailand hat in den letzten zwanzig Jahren auch einen Fortschritt erzielt, der mit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.