Show Less
Restricted access

Recht nach dem Arabischen Frühling

Beiträge zum islamischen Recht IX

Series:

Bruno Menhofer and Dirk Otto

Der von der Gesellschaft für arabisches und islamisches Recht herausgegebene Band enthält die Vorträge, die auf der Jahrestagung der Gesellschaft 2012 in Heidelberg gehalten wurden. Ergänzt werden diese durch eine Reihe von Vorträgen, die ebenfalls die Veränderungen der rechtlichen Strukturen nach dem Arabischen Frühling in den betroffenen Ländern und im gesamten Rechtskreis islamisch beeinflusster Rechtsordnungen zum Gegenstand haben. Die Beiträge spannen dabei einen Bogen von den islamischen Einflüssen auf die ägyptische Verfassung über Chancen der Rechtsentwicklung im Arabischen Frühling und Strukturen des Vereins- und Versicherungsrechts bis hin zu aktuellen Fragen der Schiedsgerichtsbarkeit in Saudi-Arabien.
Show Summary Details
Restricted access

Takaful im positiven Recht einiger arabischer Staaten

Extract

1

Dr. Andreas Börner, München

Einführung

Takaful als Modell zur kollektiven Absicherung gegen Risiken gehört zu den neueren Entwicklungen, mit denen Juristen in den vom Islam geprägten Staaten auf etablierte Geschäftsmodelle von Finanzdienstleistungsunternehmen und Vertragsarten reagieren, deren Vereinbarkeit mit Grundsätzen der Sharia für problematisch gehalten wird. In Bezug auf die Versicherungsbranche geht es dabei bekanntlich insbesondere um die Bedenken, die gegenüber Risikogeschäften vor allem aus dem Glücksspielverbot und dem abstrakteren Verbot von Geschäften mit unsicherer Gegenleistung (gharar) abgeleitet werden. Verkürzt ausgedrückt: Wer mit kleinem Einsatz auf eine große Entschädigung spekuliert, handelt ebenso unmoralisch wie die Anbieter, die ihren Kunden damit das Geld aus der Tasche ziehen. Während bei den Kapitalanlagen von Versicherungsunternehmen dem Zinsverbot und anderen Grundsätzen Rechnung getragen werden kann, indem zinstragende Wertpapiere oder Darlehen sowie direkte oder indirekte Anlagen in Unternehmen mit aus Sicht der Sharia zu missbilligendem Geschäftszweck vermieden werden, hält man beim Umgang mit versicherungstechnischen Risiken teilweise eine ganz andere Struktur für erforderlich.

Der folgende Beitrag beschäftigt sich damit, ob und ggf. wie diese alternativen Strukturen in ausgewählten Rechtsordnungen in den letzten Jahren ihren Weg in das positive Recht gefunden haben. Für unmittelbare Auswirkungen des arabischen Frühlings und des damit nur mittelbar in Zusammenhang stehenden Erstarkens der Muslimbrüder auf die Gesetzgebung ist es zwar noch recht früh, zumal es sich um...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.