Show Less
Restricted access

Arbeitsmärkte im Wandel der Wirtschafts- und Sozialpolitik

Neue Herausforderungen und Chancen- Festschrift für Franz Egle

Series:

Carl-Heinrich Esser

Nicht nur die Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktes, auch seine Akteure und Akquiseformen ändern sich, Beschäftigungsverhältnisse sind einem dauernden Wandel unterworfen.
Die Beiträge dieses Bandes beleuchten verschiedene Gesichtspunkte des Arbeitsmarkts: Die Autorinnen und Autoren beschäftigen sich u.a. mit der Flexibilisierung des Arbeitskräfteeinsatzes, Arbeitnehmerüberlassung, mit drohendem Fachkräftemangel, dem Aufbau von Arbeitgebermarken und aktuellen Strategien des Human Ressource Managements. Der Erhalt qualifizierten Personals sowie Aspekte des lebenslangen Lernens sind ebenso thematisiert wie das Konzept des Diversity-Management und die Fragestellung, ob das sogenannte «Normalarbeitsverhältnis» noch die Wirklichkeit für die Beschäftigten darstellt und wie der Wandel hin zu atypischen Arbeits- und Beschäftigungsformen zu bewerten ist.
Die Abhängigkeit des Arbeitsmarktes von den Finanzmärkten wird – basierend auf Länder-Querschnittsdaten analysiert, indem auf Grundlage der Werte des «Finanzreform-Index» und der Beschäftigungsentwicklung ein Ländervergleich angestellt wird.
Show Summary Details
Restricted access

Einleitung

Extract



Christian Scheller

Bei der Idee zur Herausgabe einer Festschrift zu Ehren von Franz Egle stellten sich, wie bei jeder Publikation dieser Art, zwei Fragen: Wer soll einen Beitrag verfassen? und Welche Themen passen in die Sammlung? Die erste Frage war rasch beantwortet: Selbstverständlich sollten Weggefährten und Kollegen des zu Ehrenden zu Wort kommen. Die Antwort auf die zweite Frage gestaltete sich allerdings nur auf den ersten Blick schwierig. Franz Egle ist Volkswirt – dies ließe ein breites Themenspektrum zu. Wird er allerdings nach seinem Beruf gefragt, so liest sich in den meisten Veröffentlichungen treffend, dass er Arbeitsmarktforscher sei. Der Arbeitsmarkt ist sein Thema und seine Erkenntnisse und Empfehlungen haben nicht nur Studierende beschäftigt. In Theorie und Praxis ist seine Expertise gefragt. Die Beiträge sollten daher einen unmittelbaren Bezug zum Arbeitsmarkt haben.

Trotz dieser Eingrenzung muss die Thematik vielschichtig angegangen werden. So bestehen Märkte aus handelnden Akteuren, wie im Fall des Arbeitsmarktes aus Arbeitnehmern und Arbeitgebern, die unter den Rahmenbedingungen der Politik und des Finanz- und Wirtschaftsmarktes handeln. Der Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage bestimmt sich allerdings auch im Hinblick auf qualitative Aspekte, wie beispielsweise die Qualifikation des Personals oder die Attraktivität von Arbeitgebern und Arbeitsplätzen. Die Akteure wiederum werden durch Mittler und Berater, wie die Arbeitnehmerüberlassung oder die Arbeits- und Personalvermittlung unterstützt. Zu jedem dieser Themenbereiche haben die Autoren daher entsprechende Beiträge verfasst, um das Betätigungsfeld Franz Egles abbilden zu können...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.