Show Less
Restricted access

Hochqualifizierte externe Mitarbeiter in gemischten Projektteams

Interaktionsparameter, Diversitätseffekte und Führungsherausforderungen

Series:

Inga Rössing

Seit vielen Jahren spiegelt sich der Trend vieler Unternehmen zu mehr Flexibilität und Innovation auch in einem zunehmenden Einsatz externer Ressourcen wider: Hochqualifizierte externe Mitarbeiter werden auf Projektbasis eingekauft und arbeiten mit internen Beschäftigten in gemischten Teams auf Zeit zusammen. Diesem Praxisphänomen, das v.a. im wissensintensiven Dienstleistungsbereich wie etwa der Softwareentwicklung relevant ist, wurde bislang geringe Aufmerksamkeit aus dem Blickwinkel von Führung und Teamdiversität geschenkt. Diese Arbeit zeigt die Besonderheiten intern-extern gemischter Projektteams auf. Anhand einer zweistufigen empirischen Studie mit realen Projektteams unterschiedlicher Branchen identifiziert sie wesentliche Parameter der Interaktion zwischen externen und internen Mitarbeitenden und zeigt funktionale und dysfunktionale Effekte der Externalität auf die Zusammenarbeit im Team auf. Hieraus lassen sich konkrete Gestaltungsempfehlungen für die Führung von Projektteams sowie wertvolle Erkenntnisse für die weitere wissenschaftliche Diskussion ableiten.
Show Summary Details
Restricted access

1. Theoretische Grundlegung: Gemischte Projektteams im Kontext des Phänomens hochqualifizierter externer Mitarbeiter

Extract

1. Theoretische Grundlegung: Gemischte Projektteams im Kontext des Phänomens hochqualifizierter externer Mitarbeiter

Im Folgenden ersten Teil dieser Arbeit geht es zunächst darum, eine fundierte Basis für ein grundlegendes Verständnis des Phänomens intern-extern gemischter Projektteams zu ermöglichen. Wie in den einführenden Bemerkungen dargelegt wurde, hat die wissenschaftliche Erforschung der Zusammenarbeit in und Führung von gemischten Teams vor dem Hintergrund neuer Beschäftigungsformen erst eine geringe Aufmerksamkeit erlangt. Daher gilt es, durch die Erläuterung der relevanten Begrifflichkeiten und theoretischen Konzepte zunächst einen Überblick über den derzeitigen Forschungsstand der zentralen Themen, welche die Schnittstelle intern-extern gemischter Teams bilden, darzulegen. Hierzu werden in Kapitel 1.1 zuerst in Rückgriff auf Erkenntnisse der Teamforschung die für diese Arbeit zentralen Begriffe der Zusammenarbeit und der Führung theoretisch fundiert. Dies erfolgt unter besonderer Berücksichtigung der Zusammenarbeit in und Führung von Projektteams als temporäre Systeme. In Kapitel 1.2 werden die bisherigen Erkenntnisse zur Teamarbeit für den vorliegenden spezifischen Kontext erweitert, indem hochqualifizierte externe Mitarbeiter als Teil der sog. „Neuen Beschäftigungsformen“ und aktuelles Phänomen einer zunehmend wissensbasierten Arbeitswelt vorgestellt werden. Für eine Sensibilisierung für einen Einsatz in gemischten Teams werden anhand bestehender Literatur die charakteristischen Merkmale hochqualifizierter externer Mitarbeiter konkretisiert und ein erstes Verständnis seiner Besonderheiten für den weiteren Fortgang der Arbeit entwickelt.

Im Rahmen des Einsatzes hochqualifizierter externer Mitarbeiter als Teammitglieder mit internen Beschäftigten rücken Aspekte der Teamdiversität in...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.