Show Less
Restricted access

Aufbruch statt Abriss

Gutachten zur Schulentwicklung in Baden-Württemberg- Herausgegeben von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband Baden-Württemberg

Tino Bargel and Holger Bargel

Ausgangspunkt dieser Studie zur Schulentwicklung in Baden-Württemberg in den Gemeinden und Kreisen des Landes waren die zum Teil heftigen Diskussionen um den Fortbestand der Hauptschulen, nachdem ihre Schülerzahl in den letzten Jahren immer weiter gesunken ist. Insbesondere im ländlichen Raum stehen immer mehr Hauptschulen vor dem Aus. Das Gutachten stellt dar, wie sich die künftige Anzahl der Schüler/innen in der Sekundarstufe auf die Anzahl der Schulstandorte in den Landkreisen auswirkt. Dabei werden verschiedene Szenarien errechnet, die sich aus unterschiedlichen Übergangsquoten in die weiterführenden Schulen und unterschiedlich stark gegliederten Schulsystemen ergeben. Es wird gezeigt, dass die Schulstrukturfrage – mehr-, gering - oder nicht gegliederte Schulsysteme – auch unter regionalen und kommunalen Aspekten eine im Wortsinn tragende Rolle bei einer gerechten und wohnortnahen Gestaltung des Schulangebots spielt.
Inhalt: Schulbestand im Land, in den Kreisen und Gemeinden – Übergänge auf die Schulen der Sekundarstufe – Demographische Ausgangslage und Prognosen – Fortschreibung der Dreigliedrigkeit: Haupt-/Werkrealschule, Realschule und Gymnasium – Alternative Schulversorgung: Zwei-Säulen-Modell und integrierte Sekundärschule.