Show Less
Restricted access

Kassenärztliche Vereinigungen und Ärztekammern im Europäischen Kartellrecht

Die ärztlichen Selbstverwaltungskörperschaften als verbotene Kartelle auf dem Markt für ambulante ärztliche Leistungen?

Series:

Wolfram Böge

Inhalt: Ärztliche Berufstätigkeit und Leistungserbringung im deutschen Gesundheitsmarkt – Rolle der ärztlichen und vertragsärztlichen Selbstverwaltungskörperschaften für die ärztliche Leistungserbringung – Markt- und Wettbewerbssituation auf dem Markt für ambulante ärztliche Leistungen – Verhältnis des europäischen Kartellrechts zum nationalen Sozial- und Gesundheitsrecht – Kartellrechtlich relevante Verhaltenskoordinationen durch Kammern und Kassenärztliche Vereinigungen – Die Anwendung des europäischen Kartellverbots auf ausgewählte Tätigkeiten der Ärztekammern, Kassenärztlichen Vereinigungen und der Gremien der gemeinsamen Selbstverwaltung – Berufsrechtliche Werbebeschränkungen – Analogempfehlungen der Bundesärztekammer (BÄK) – Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung des Gemeinsamen Bundesausschusses – Festsetzungen von Punktwerten im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) gemäß § 87 Abs. 2 SGB V durch den Bewertungsausschuss.