Show Less
Restricted access

Die Reform des Umweltstrafrechts durch das Zweite Gesetz zur Bekämpfung der Umweltkriminalität (2. UKG), insbesondere unter kriminalpolitischen Gesichtspunkten

Series:

Christian Schwertfeger

Aus dem Inhalt: Grundlegende Fragestellungen des strafrechtlichen Umweltschutzes und deren Übertragung auf die Strafvorschriften zum Schutz der einzelnen Umweltmedien und sonstigen Erscheinungsformen der Umwelt - Abolitionismus - Begrenzung der tatbestandlichen Reichweite kernstrafrechtlicher Umweltschutzvorschriften - Notwendigkeit eines ökologisch konsistenten Schutzkonzeptes - Klimaschutz - Berücksichtigung interdependenter Wirkungszusammenhänge - Ressourcenschutz - Unternehmensstrafbarkeit - Verwaltungs(akts)akzessorietät.