Show Less
Restricted access

Gustav Mahlers «Kindertotenlieder»

Eine semantische Analyse

Alexander Odefey

Aus dem Inhalt: Zur Chronologie der Entstehung der Kindertotenlieder - Gustav Mahler und Friedrich Rückert - Biographische Aspekte - Aspekte der Weltanschauung und Religiosität Mahlers - Analyse: Struktur und Semantik der Kindertotenlieder (u.a.: die Anlage der Lieder; die linear-polyphone Schreibweise und ihre Quellen; eine Verbindung zu Parsifal; zur Bedeutung des Glockenspiels und des Tamtams).