Show Less
Restricted access

Beschreiben und Erfinden

Figuren des Fremden vom 18. bis zum 20. Jahrhundert

Series:

Karl Hölz, Viktoria Schmidt-Linsenhoff and Herbert Uerlings

Aus dem Inhalt: Karl Hölz: Einleitung - Spiegelungen des Anderen in der Ordnung der Kulturen und Geschlechter – Herbert Uerlings: Geschlecht und Fortschritt. Zu Georg Forsters Reise um die Welt und dem Diskurs der ‘Universalgeschichten des weiblichen Geschlechts’ – Dagmar Heinze: Fremdwahrnehmung und Selbstentwurf: Die kulturelle und geschlechtliche Konstruktion des Orients in deutschsprachigen Reiseberichten des 19. Jahrhunderts – Karl Hölz: Der befangene Blick auf die Zigeunerkultur. Männliche Wunsch- und Angstvisionen in Prosper Mérimées Carmen – Stefani Kugler: Kultur und Geschlecht in Franz Werfels Armenierroman Die vierzig Tage des Musa Dagh – Viktoria Schmidt-Linsenhoff: Männliche Alterität in der Französischen Revolution. Zwei Gemälde von Anne-Louis Girodet im Salon 1798 – Birgit Haehnel: Skin/Deep - Unterschiedliche Perspektiven in der Repräsentation ‘schwarzer’ und ‘weißer’ Frauenbilder in der zeitgenössischen Kunst – Jörg Kopp: Komische Unordnungen in Fernando del Pasos Noticias del Imperio – Priska M. Ballmaier: Zwischen den Welten - oder die Auflösung der Grenzen. Zur Konstruktion geschlechtlicher und kultureller Identität in Duerme von Carmen Boullosa.