Show Less
Restricted access

Sprachvergleich und Übersetzungsvergleich

Leistung und Grenzen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Series:

Jörn Albrecht and Hans-Martin Gauger

Aus dem Inhalt: Hans-Martin Gauger: Übersetzen heute – Jörn Albrecht: Das Verhältnis von Sprachwissenschaft und Übersetzungsforschung – Wolfgang Pöckl: Mario Wandruszkas Interlinguistik: dreißig Jahre danach – Eva Erdmann: Der Sprachvergleich im literarischen Text. Am Beispiel Theodor Fontanes – Gerda Hassler: Übersetzungsvergleich als Zugang zur Unterstreichung funktionaler Kategorien des Verbs in den romanischen Sprachen – Brigitte Jostes: Deutsch-französischer Sprachvergleich im Sinnbezirk der Fremdheit – Eva Lavric: Übersetzungsvergleich mit Kommutationsprobe - eine paradigmatische Tiefendimension – Trudel Meisenburg: Der Vorleser in den romanischen Sprachen – Johannes Müller-Lancé: «Das kenn’ ich doch aus dem Lateinischen»: Zur Nutzung von Kompetenzen aus weiteren Fremdsprachen bei der Hin- und Herübersetzung – Christian Schmitt: Zum Ausdruck des Vorhandenseins und Fehlens im Neuspanischen. Beschreibung eines prekären Bildungsprinzips aus kontrastiver Sicht – Elisabeth Stark: Nominaldetermination, Textkohärenz und Übersetzungsvergleich - Signalisierung von Diskursreferenten in altitalienischen Texten und ihren deutschen Übersetzungen – Gabriele Blaikner-Hohenwart: Die Bühnenübersetzung - ein Grenzfall, der die Grenzen des Übersetzungsvergleichs und des Sprachvergleichs sprengt? – Vera Eilers: Lexikalische Wiederholung und syntaktischer Parallelismus als Problem der Übersetzung französischer literarischer Texte ins Deutsche – Nicola Matschke: Zeitgenössische französische Bibelübersetzungen: textlinguistische und stilistische Übersetzungsprobleme – Michael Schreiber: Zum Umgang mit fremdsprachigen Eigennamen im Französischen und Deutschen (mit einem Ausblick auf das Spanische und das Italienische) – Eva Stoll: Reiseprospekte im multilateralen Übersetzungsvergleich: eine kontrastive Textsortenuntersuchung am Beispiel französischer, italienischer, spanischer, englischer und deutscher Texte – Monika Fahrenbach-Wachendorff: Formale Aspekte der Molière-Übersetzung – Georges-Arthur Goldschmidt: Peter Handke übersetzen – Burkhart Kroeber: Zu meiner Neuübersetzung der Promessi sposi – Irène Kuhn: Wahlverwandtschaften, Qualverwandtschaften beim Übersetzen literarischer Texte.