Show Less
Restricted access

Bewältigungsversuch

Thomas Bernhards autobiographische Schriften

Series:

Urs Bugmann

Thomas Bernhards autobiographische Schriften werden hier danach befragt, inwieweit sie Aufschluss zu geben vermögen über den Autor einerseits und über die Zusammenhänge zwischen seinen existentiellen Erfahrungen und seinem fiktiven Werk andererseits. Nicht allein wird so die Brücke geschlagen von den autobiographischen zu den fiktionalen Texten dieses in der Gegenwartsliteratur herausragenden Autors, sondern auch von der Existenz-Erfahrung eines in seiner Kindheit früh Verletzten zur fiktiven Gedankenwelt seines Werks. Thomas Bernhards Werk ist Bewältigungsversuch, seine autobiographischen Texte sind Erkenntnismöglichkeiten für ihn wie für seine Interpreten.
Aus dem Inhalt: Das Symptom: Selbstmorddenken - Die Ursache: Verlassenheit - Bewältigungsversuch: Schreiben - Das verletzliche Ich: Narzissmus - Selbsterkenntnis - Selbstbestimmung - Liebe - Ausnahmeerfahrungen - Leben und Schreiben.