Show Less
Restricted access

Die Zwischenstaatlichkeitsklausel des europäischen und deutschen Kartellrechts

Series:

Stephan Degen

Aus dem Inhalt: Die Eignung zur Beeinträchtigung des zwischenstaatlichen Handels als Anwendungsvoraussetzung des gemeinschaftlichen Kartellrechts – Das Hinausreichen der Wirkung einer Marktbeeinflussung, eines wettbewerbsbeschränkenden oder diskriminierenden Verhaltens oder einer Wettbewerbsregel über das Gebiet eines Landes als Zuständigkeitsvoraussetzung des deutschen Kartellrechts – Rechtsvergleich.